Chortreffen in Altenburg

[13.04.2017]

Altenburg. Wenn alle Vögel schon da sind, Frau Nachtigall ein Vöglein im Hohen Baum trifft und ein Jäger aus Kurpfalz das Rennsteiglied singt, wenn ein Konzert bei den Fröschen am See, am herrlich grünen Baum und Strauch stattfindet und du den Vogelsang hörst, ohne die edle Musik zu verachten, wenn zum Frühlingserleben Käfer und Blume kommen und der Kuckuck aus dem Wald ruft und die Vögel Hochzeit machen, dann kommen wohl alle zu dem Fazit – ein schöner Land in dieser Zeit...

Symbolbild Dies alles und noch viel mehr bietet das vierte Chortreffen, welches am 22. April 2017 um 15 Uhr in der Altenburger Brüderkirche stattfindet. An diesem Tag werden mehr als 240 Teilnehmer aus verschiedenen Chören des Landkreises bei Einzelgesängen und im gemeinsamen Gesang ihr Können unter Beweis stellen. Das vierte Chortreffen steht unter der Schirmherrschaft von Landrätin Michaela Sojka.
Für gesangesfreudige Zuhörer, auf deren zahlreiches Erscheinen die Sänger und Organisatoren des Chortreffens bauen, wird es auch in diesem Jahr Lieder zum Mitsingen geben.
Der Eintritt für die Veranstaltung in der Brüderkirche ist frei, um eine Spende zu Gunsten der Kirche wird gebeten.

Angela Kiesewetter-Lorenz,
Fachdienstleiterin
Bürgerservice und Kultur

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Musikschüler bei Wettbewerben erfolgreich
1. Mai – Tag der offenen Tür im Landestheater Altenburg
„Vorbildliche“ Ausstellung im Lichthof des Landratsamtes
Neues Netzwerk für Frühe Bildung
Aktionstag für Gründer und Unternehmen
Landrätin Sojka zur Kreisfreiheit Geras und zum Kreisstadtstatus Altenburgs: „Ich freue mich, dass unsere Argumente überzeugt haben“
Fachdienst Allgemeiner Sozialer Dienst geschlossen
Mietschulung für Zugewanderte gestartet
Rede der Landrätin zum Jahresempfang am 31. März 2017
Neuer Schutzstatus für Graupapageien