Theater Altenburg-Gera erhält Theaterpreis des Bundes

[13.06.2017]

Altenburg. Dem Theater Altenburg-Gera wird eine hohe Ehre zuteil: Die ostthüringische Bühne erhält den Theaterpreis des Bundes. Ausgezeichnet wird das Theater für das Programm des Jahres 2015. Die feierliche Verleihung soll am 6. Juli in Stendal stattfinden.

Landrätin Michaele Sojka erfuhr in ihrem Urlaub von der hohen Auszeichnung. In einer ersten Reaktion sagte sie: „Ich freue mich wirklich sehr über diesen Preis und gratuliere dem gesamten Team sehr herzlich. Die Auszeichnung ist hochverdient für unser kleines, aber qualitativ auf höchstem Niveau spielendes Stadttheater, das immer wieder mit spannenden und außergewöhnlichen Produktionen überrascht, sich damit längst einen Namen über die Kreis- und Stadtgrenzen hinaus gemacht hat, das sich einmischt in die gesellschaftliche Debatte und immer wieder nach neuen künstlerischen Herausforderungen sucht. Für das gesamte Team des Theaters ist der Preis eine wunderbare Bestätigung ihrer Arbeit - volle Theatersäle und ausverkaufte Vorstellungen in Altenburg und Gera sind es seit langem schon. Alle fünf Sparten des Theaters haben ihren Anteil an dieser Auszeichnung, doch sehe ich die in Altenburg beheimatete Schauspielsparte mit der Ehrung als besonders gewürdigt.“

Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters hat den Theaterpreis erst zum zweiten Mal überhaupt ausgelobt. Seit 2016 werden mit ihm herausragende Leistungen kleiner und mittlerer Theater gewürdigt. Mit dem Preis sollen nicht nur bemerkenswerte künstlerische Leistungen gewürdigt werden, sondern er soll den Theatern insgesamt mehr Wertschätzung und Aufmerksamkeit verschaffen.

Im Auftrag

Jana Fuchs,
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
„Macht und Pracht“ zum Denkmaltag
Sperrmüll: Hohe Strafen bei zu frühem Bereitstellen // Bioabfälle in der Biotonne sammeln ist Pflicht
Studie zum Suchtverhalten von Jugendlichen im Altenburger Land: Crystal Meth ist nicht nur eine Großstadtdroge
Infoveranstaltung zur Rechtssprechung in Vereinsarbeit
Neuer Kurs zur musikalischen Früherziehung und Schüler für Chor gesuchtChor
Landrätin wünscht guten Start ins neue Schuljahr
Familienkonzert im Agnesgarten
An diesen Landkreis-Schulen wird gebaut
Biotonnen bitte immer leeren lassen
Dr. Roland Krischke stellt Zukunftsvision fürs Lindenau-Museum vor: „Kein Botticelli ohne Bienenstich“