Ausschuss vergibt Jugendbudget an Kreisjugendring

[04.07.2017]

Altenburg. Der Jugendhilfeausschuss hat zuletzt die Vergabe des Jugendbudgets in Höhe von 5.000 Euro für den Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis zum 31. Dezember 2017 an den Kreisjugendring Altenburger Land e.V. beschlossen.

„Der neue Jugendförderplan des Landkreises sieht für die Jugendverbandsarbeit ein jährliches Budget in Höhe von 10.000 Euro zur Selbstverwaltung vor. Dieses Budget kann durch einen Dachverband der Jugendverbandsarbeit unter Vorlage eines Konzeptes beantragt werden“, erklärt Landrätin Michaele Sojka. „Der Kreisjugendring hat ein solches Konzept vorgelegt. Schwerpunkte darin sind die Förderung der außerschulischen Jugendbildung, Ferienfreizeiten, Projekte und Veranstaltungen sowie internationale Jugendbegegnungen“, fährt sie fort.

In einer vorherigen Beratung seiner Mitgliedsverbände wurde der Kreisjugendring beauftragt, sich für das 2017 zur Verfügung stehende Jugendbudget zu bewerben und dann zur Realisierung von Maßnahmen und Freizeitaktivitäten von Jugendverbänden im Altenburger Land zu verteilen. „Denn bei mehreren Bewerbern würde die Summe geteilt“, ergänzt Sojka.

Das Konzept des Kreisjugendrings beinhaltet klare Regelungen zur ordnungsgemäßen und sachgerechten Weitergabe der Zuwendung. Der Verein hat dazu eine Richtlinie zur Vergabe des Jugendbudgets an die Jugendverbände im Landkreis Altenburger Land erarbeitet, welche mit seinen Mitgliedsverbänden beraten und abgestimmt wurde. „Da der Kreisjugendring über die personellen Ressourcen verfügt, die Mittel sachgerecht zu verwalten und zu verteilen, ist es die praktikabelste Lösung“, führt die Landrätin abschließend aus.

Hintergrund:
Laut Jugendförderplan entscheidet der Jugendhilfeausschuss jährlich über die Vergabe des Gesamtjugendbudgets in Höhe von 10.000 Euro. Der „alte“ Jugendförderplan galt bis zum 30. Juni 2017, sah ein solches Budget nicht vor, sodass ab 2018 die volle Summe beantragt werden kann.

Tom Kleinfeld
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Afrikanische Schweinepest erreicht Tschechische Republik
Vollsperrung K525 Schmölln Nödenitzscher Weg
ÖPNV-Projekt „Schmölln macht mobil“: Bus- und Bahnanschlussverkehr sollen taktvoller werden
Neue Regelung zum 1. Juli: Unterhaltsvorschuss wird bis zur Volljährigkeit des Kindes gezahlt
Schloss- und ParkanlageTannenfeld steht kurz vor dem Verkauf
Landrätin lud Teilnehmer des Projekts „Mehr wert sein – Mehrwert schaffen“ zum Sommerfest: „Es könnte ruhig zehn Jahre so weiter gehen“
Unternehmerin des Jahres im Altenburger Land gesucht
Statement von Landrätin Michaele Sojka zum Abschied Bernhard Stengeles
Glücksspiel-Suchtprävention durch Interaktion: Übergabe der interaktiven Ausstellung „Spielglück-Glücksspiel“
Theater Altenburg-Gera erhält Theaterpreis des Bundes