Vollsperrung K525 Schmölln Nödenitzscher Weg

[10.07.2017]

Schmölln. Die Straßen- und Tiefbauarbeiten im Zuge der K 525 in Schmölln (Nödenitzscher Weg) werden am 1. August 2017 beginnen und voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2017 abgeschlossen sein.

Die Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Altenburger Land, der Stadt Schmölln sowie der Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG wird unter Vollsperrung im Bereich zwischen dem Anschluss an die B7 (ab Pflasterbefestigung) und dem Abzweig „Pfefferbergring“ durchgeführt.

Die Bauleistungen umfassen außer der Erneuerung der Fahrbahnbefestigung in Asphaltbauweise noch die Erneuerung eines Mischwasserkanals sowie der vorhandenen Gasleitung, die Erneuerung der Straßenbeleuchtung und die Anlage eines ca. 50 Meter langen befestigten Parkstreifens.

Während der Durchführung der Arbeiten wird der Verkehr in Richtung Schmölln ausschließlich über die Gemeindeverbindungsstraße (Mohliser Straße) in Drogen zur K 522 Bohra-Schmölln geführt. Der Pfefferberg, einschließlich des Hotels Bellevue, ist nur aus der Ortslage Schmölln über die örtliche Straße „Am Pfefferberg“ ab der Bundesstraße B 7 (Bergstraße) zu erreichen.

Tom Kleinfeld
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Amerikanisches Unternehmen investiert am Flughafen Nobitz
Menschen im Altenburger Land gedenken heute den Opfern der Reichspogromnacht
Altenburger Lutz Woitke mit Thüringer Kulturnadel geehrt
Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Schmölln
Als gesetzlicher Betreuer kranken, alten oder behinderten Menschen helfen
Schulpflichtige Kinder für das Schuljahr 2018/19 anmelden
Romy Strobel ist „Unternehmerin des Jahres 2017“
Landrätin Michaele Sojka zur „Goldenen Ehrennadel 2017“: „Ehrenamt macht unseren Landkreis besonders“
„Kinderfreundliches“ Schmöllner Mehr-Generationen-Haus
Auch mit „Pizza-Strauß“: Erlebnisgastronomie in Hartha