An diesen Landkreis-Schulen wird während der Herbstferien gebaut

[05.10.2017]

Landkreis. Auch in diesem Jahr wird die zweiwöchige Ferienzeit im Herbst genutzt, um wichtige Arbeiten in den Schulen im Altenburger Land durchzuführen.

„Allen voran werden im Lerchenberggymnasium die Arbeiten der Sommerferien in der obersten Etage auf der linken Seite fortgesetzt und zum Abschluss gebracht. Maler und Bodenleger werkeln, um vier Klassenräume und einen Flur in Abstimmung mit der Schule farblich neu zu gestalten“, erklärt der zuständige Fachbereichsleiter Bernd Wenzlau. Über mehrere Jahre wurden in diesem Bereich die vorbereitenden Maßnahmen wie etwa die Installation der Rufanlage und der Elektronik durchgeführt. „Während der Sommerferien wurden diese Arbeiten in dem Gebäudebereich mit der Installation der Sicherheitsbeleuchtungsanlage abgeschlossen. Nun geht es an die optische Gestaltung der Räume“, erklärt Bernd Wenzlau und fährt fort: „In Summe werden diese Maßnahmen ein erfolgreiches Lernen unterstützen. Ich danke Schülern, Eltern und Lehrern für ihre Geduld. Die Planungen für die Weiterführung der Bauleistungen und Installationen ab 2018 sind beauftragt.“

Weitere Baumaßnahmen

In der Grund- und Regelschule in Lucka werden Bodenbelags- und Malerarbeiten im Speisetrakt und in zwei Klassenräumen ausgeführt. Mit der Erneuerung der Klassenzimmertüren im Erdgeschoss des Hauptgebäudes und im Speiseraum sind die Tischlerarbeiten in diesen Bereichen abgeschlossen. Die Ausführung der Leistungen wird wegen Lieferzeiten mindestens bis Ende Oktober andauern.

In der Grundschule Ponitz wird ein Klassenraum vorgerichtet und der Bodenbelag erneuert.

In Altkirchen werden auf dem Schulhof der Grundschule die Regenentwässerungsleitungen erneuert.

Im Schmöllner Roman-Herzog-Gymnasium befindet sich der Erweiterungsbau in der Rohbauphase, dieser soll Ende Oktober stehen. Die Ferien werden genutzt, um den Aus- und Umbau im Bestandsgebäude weiterzuführen.

In der Wieratalschule in Langenleuba-Niederhain wird die schulfreie Zeit genutzt, um die defekten großformatigen Gehwegplatten auf einem Teil des Schulhofes auszutauschen bzw. durch Betonpflaster zu ersetzen. Die bereits in den Sommerferien malermäßig instandgesetzten zwei Klassenzimmer erhalten neue Bodenbeläge.

Die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes in der Grundschule Posa wird durch die Abschottung des Treppenhauses zum Flur im Kellergeschoss begonnen.

Im Förderzentrum „Regenbogenschule“ wurde die Sanierung des Verbindungsganges zur Schwimmhalle dringend erforderlich. Dabei werden das Dach, die Wärmedämmung sowie die Verglasung der Fassade erneuert und die Lüftungsanlage erweitert, sodass die bauphysikalischen Probleme dann hoffentlich behoben sind. Die Arbeiten laufen über die Herbstferien hinaus weiter.

Für die Erneuerung der Einfriedung der historischen Mauer in der Geraer Straße beim Friedrichgymnasium wurden durch die Stadt Altenburg Fördermittel aus der Städtebausanierung bereitgestellt, sodass ein zweiter Bauabschnitt in Angriff genommen werden kann. Nach historischen Vorlagen wird die Mauer bis über den Zugangsbereich erneuert.

Die Musikschule in der Schmöllnschen Vorstadt in Altenburg erfährt derzeitig eine energetische Sanierung des Dachgeschosses sowie die Erneuerung des Glasdaches und der Boden- und Wandbeläge der Unterrichtsräume.

Im Gebäude der Volkshochschule am Hospitalplatz wurde eine neue Wärmeerzeugungsanlage installiert. Die Anlage ist betriebsbereit, Restarbeiten werden in den Herbstferien realisiert.

Verschiedene kleinere Leistungen an anderen Schulen in der Trägerschaft des Landkreises sowie Planungsvorbereitungen für das Jahr 2018 sind auch angelaufen und werden den Beginn der Arbeiten für das folgende Jahr sichern.

Tom Kleinfeld
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Arbeitskreis „Gesundheit“ für Kitas gegründet
Landkreis profitiert von Landesprogramm zur Familienförderung
Landrätin ehrt Bernd Adam mit der höchsten Auszeichnung des Landkreises
Landrätin begrüßt beitragsfreies Kita-Jahr
Musikschüler des Landkreises bei Wettbewerben erfolgreich
Landrätin übergibt an Dr. Roland Krischke und Gabriele Herrmann unbefristete Arbeitsverträge
Landrätin zur aktuellen Haushaltserarbeitung: „Wir halten den Kreisumlagesatz 2018 stabil“
Ausschuss beschließt Jugendbudget und Kita-Förderung
Durch regionale Braunkohle-Historie: Altenburger Land kann von Fördermitteln profitieren
Musikschulensembles musizieren zur Weihnachtszeit