Landrätin Michaele Sojka zur „Goldenen Ehrennadel 2017“: „Ehrenamt macht unseren Landkreis besonders“

[01.11.2017]

Landkreis. Am 24. Oktober ehrte Landrätin Michaele Sojka 25 Bürger des Landkreises mit der „Goldenen Ehrennadel“ für ihr ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Kirche, Jugend, Frauen und Senioren, Feuerwehr, Umwelt sowie Selbsthilfe.

Bereits zum 15. Mal wurde die „Goldene Ehrennadel“ an verdienstvolle Bürgerinnen und Bürger des Altenburger Landes verliehen „Wir haben in unserem Landkreis sehr viele Möglichkeiten, sich einzubringen und teilzuhaben. Sie haben teil – mit all Ihrem ehrenamtlichen Engagement. Dieses hat in ganz Deutschland – und natürlich auch in unserem Altenburger Land – eine zentrale Bedeutung und macht jede Region besonders“, begann Sojka ihre Festrede zur mittlerweile 15. Verleihung der Auszeichnung. Die in diesem Jahr mit einer kleinen Besonderheit aufwartete. Im Rahmen der Veranstaltung ehrte Gunter Nehrig, Vereinsvorsitzender des education 4kenya e. V., zwei Mitglieder seines Vereins für ihre langjährige Unterstützung. Landrätin Michaele Sojka sagte: „Mit Spendenmitteln und viel ehrenamtlichem Engagement haben Sie bereits 2007 – trotz aller Schwierigkeiten – in Kenia eine Schule konzipiert, entwickelt und gebaut, die den Namen unseres Landkreises trägt. Ihr Verein steht exemplarisch für das ehrenamtliche Engagement über Kontinentgrenzen hinweg.“

Landrätin Michaele Sojka ehrt Regina Schmidt für ihr ehrenamtliches Engagement bei der Horizonte gGmbH An alle Ausgezeichneten richtete Sojka dann die Worte: „Durch Menschen wie Sie wird unsere Gesellschaft lebendiger und wärmer“ und fuhr fort: „Sie alle bzw. uns alle verbindet ein Stück weit der Idealismus, etwas Gutes tun zu wollen und vielleicht auch etwas zurückzugeben zum Wohle Aller. Für mich ist völlig klar, dass Ihnen, die sich seit Jahren in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen einsetzen, viel mehr Dank gebührt, als Sie erfahren.“

Auch die Thüringer Ehrenamtsstiftung nutzte wieder die Gelegenheit, um vier ihrer Ehrenamtszertifikate zu verleihen.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Akkordeon-Schülern der Landkreis-Musikschule unter Leitung von Werner Osten. Highlight der insgesamt vier Musikstücke war ein Prinzen-Medley mit den Liedern „Millionär“, „Mann im Mond“ und „Küssen verboten“.

Mit der „Goldenen Ehrennadel“ wurden ausgezeichnet

Lothar Albrecht
Er ist langjähriges Mitglied bei den Keglern in Rositz. Aktuell ist er damit beschäftigt, behinderte Menschen in den Kegelverein zu integrieren.

Günter Anders
Er gehört seit mehr als 40 Jahren dem Gemeindekirchenrat der Kirchgemeinde Zipsendorf an. Als Vorsitzender organisiert er alle anfallenden Bau- und Pflegemaßnahmen.

Marie-Luise Birnstingl
Als Gründungsmitglied des Jugendforums Altenburg ist sie für die Koordination und Kommunikation unter den Mitgliedern verantwortlich. Projekte wie der „Red Hand Day“ wurden von ihr mitorganisiert.

Falco Glanz
In der Freiwilligen Feuerwehr Lumpzig führt er seit einigen Jahren als Ortsbrandmeister die Wehr. Auch engagiert er sich in der Kreisjugendfeuerwehr.

Dieter Harder
Seit 1970 ist er Kleingärtner in der Meuselwitzer Anlage „Lichte Zukunft“. Mit Vereinseintritt erfolgte seine Wahl zum Vorsitzenden. Diese Funktion übt er heute immer noch aus.

Roland Heinke
Als Gründungsmitglied und Vorsitzender engagiert er sich im Förderverein „Attraktives Freibad“ Altkirchen und organisiert Kabarettabende, Badfeste und die Tombola zum Weihnachtsfest.

Cathrin Hollstein
Sie ist erste Vorsitzende und Trainerin im Meuselwitzer Breitensportverein. Vor fünf Jahren gründete sie mit hohem Engagement und großer Eigeninitiative diesen Verein.

Wolfram Jahn
Er war mehr als 45 Jahre ehrenamtlich in der Kirchgemeinde Großstechau als Vorsitzender des Kirchenrates engagiert. Dass u. a. die Orgel wieder erklingt und die Glocken läuten, ist vor allem ihm zu verdanken.

Ute Klaus
Sie ist seit mehr als elf Jahren beim Verein Kohlebahnen in Meuselwitz tätig, organisiert u. a. Themenfahrten und kümmert sich um die Ablage technischer Unterlagen.

Willy Krüger
Er ist seit mehr als 40 Jahren Mitglied im Gößnitzer Kleingartenverein „Klinge“. Als Vorstandsmitglied und Gerätewart ist er u. a. für die Pflege der Werkzeuge und Geräte verantwortlich.

André Kuckelkorn
Seit 2004 leistet er eine vorbildliche Arbeit bei der Pflege des Angelgewässers Silbersee in Großröda, organisiert Arbeitseinsätze für die Hegemaßnahmen rund um das Gewässer.

Sybille Meißner
Sie ist seit mehr als 41 Jahren als Übungsleiterin in Sportvereinen tätig, aktuell beim Turn- und Sportverein Friesen. Dort leitet sie die Frauensportgruppe und arbeitet als Kassen­wartin.

Günter Müller
Seit 71 Jahren ist er mit dem Sport in der Region eng verbunden, wurde 1946 Mitglied bei Motor Altenburg. Noch heute, mit 87 Jahren, ist er als Übungsleiter im Turnen und als Faustballspieler aktiv.

André Neef
Er ist gleich in mehreren Bereichen ehrenamtlich tätig. So etwa als aktives DRK-Mitglied und Blutspender in der Rot-Kreuz-Gemeinschaft Lohma. Zudem ist er Mitglied des Katastrophenschutzzuges des Landkreises und Elternvertreter am Christlichen Spalatin-Gymnasium in Altenburg.

Christine Prüfer
Seit mehr als 60 Jahren ist sie Mitglied des Bergbausportvereins Meuselwitz. Angefangen als Trampolinspringerin, später als Turnerin in der Abteilung Gymnastik ist sie über 20 Jahre als Übungsleiterin tätig.

Ronny Reißky
Er ist Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Pöppschen und seit 2013 als Wehrführer in der Gemeinde engagiert. Mit neuem Schwung und Dynamik begeistert er immer mehr junge Leute für den Verein.

Elke Schaller
Seit 1994 ist sie im Ehrenhainer Frauentreff, einer Ortsgruppe des Thüringer Landfrauenverbandes, tätig. Als Gründungs- und langjähriges Vorstandsmitglied war sie viele Jahre eine tragende Säule des Vereins. Auch nach ihrem Ausscheiden aus gesundheitlichen Gründen ist sie ein sehr engagiertes Mitglied der Gruppe.

Siegfried Sander
Seit mehr als 61 Jahren ist er Mitglied der BSG Aktivist Wintersdorf, dem heutigen ASV Wintersdorf. Erst als Spieler, dann als Trainer kümmert er sich heute als Schatzmeister der Abteilung Fußball um die Vereins-­Finanzen.

Regina Schmidt
Über zehn Jahre schon engagiert sie sich über die Horizonte gGmbH für Menschen mit psychischen bzw. psychiatrischen Erkrankungen und schafft es immer wieder, sie zu motivieren und Lebensfreude zu vermitteln.

Angela Schüngel
Fußball ist ihr Leben. Seit mehr als 10 Jahren ist sie als Nachwuchsleiterin bei Lokomotive Altenburg tätig. Sie ist für alle zehn Nachwuchsmannschaften im Verein zuständig und managt alles.

Klaus Seidel
Er stand seit 2004 dem Ortsverband Schmölln des Sozialverbandes VdK Hessen/Thüringen vor, musste aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr sein Engagement beenden. Als Vorsitzender stand er den ca. 70 Mitgliedern über 13 Jahre stets mit Rat und Tat zur Seite.

Frank Stalive
Als langjähriges Mitglied des Altenburger Geschichtsvereins betreut er aktiv und mit viel Kompetenz die vom Verein betriebenen Ausstellungen des Informations- und Dokumentationszentrums sowie die Galerie am Markt in Altenburg.

Klaus Tetzner
Seit über 24 Jahren vertritt er die Interessen der Garageneigentümer auf Grund und Boden der Stadt Altenburg. Bereits über 10 Jahre hat er den Vorsitz der Interessengemeinschaft Altenburger Garageneigentümer inne.

Dr. Ursula Zippel
Sie ist gleich in mehreren Bereichen ehrenamtlich engagiert – so u. a. seit 1990 als Stadtbeauftragte der Malteser in Altenburg und seit 2007 als Vorsitzende im St. Elisabeth Hospizverein. Auch engagiert sie sich in der katholischen Kirchgemeinde Altenburg/ Schmölln.

Ebenfalls geehrt wird Volker Heimerdinger von der Kreisjugendfeuerwehr Altenburger Land. Er engagiert sich dort als Fachbereichsleiter Bambinis und ist für die Betreuung der sechs- bis neunjährigen Kinder zuständig. Am Abend der Verleihung konnte er nicht anwesend sein, weshalb die Ehrung in würdiger Form zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird.

Das Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung erhielten:
Steffi Heidel
Reinhold Richling
David Müller
Hanno Held


Tom Kleinfeld
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Amerikanisches Unternehmen investiert am Flughafen Nobitz
Menschen im Altenburger Land gedenken heute den Opfern der Reichspogromnacht
Altenburger Lutz Woitke mit Thüringer Kulturnadel geehrt
Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Schmölln
Als gesetzlicher Betreuer kranken, alten oder behinderten Menschen helfen
Schulpflichtige Kinder für das Schuljahr 2018/19 anmelden
Romy Strobel ist „Unternehmerin des Jahres 2017“
„Kinderfreundliches“ Schmöllner Mehr-Generationen-Haus
Auch mit „Pizza-Strauß“: Erlebnisgastronomie in Hartha
Produkte aus einem Guss – Meuselwitzer Eisengießerei ist Mitteldeutschlands Branchenprimus