Neuer Service für Jugendliche und junge Erwachsene: „Level 3 – Jugendberufsservice Altenburger Land“

[09.05.2018]

Altenburg. Den Jugendlichen im Altenburger Land steht seit dem 2. Mai 2018 ein neuer Service zur Verfügung. Im Jobcenter in der Altenburger Fabrikstraße ging „Level 3 – Jugendberufsservice Altenburger Land“ an den Start, gedacht für Jugendliche zwischen dem 14. und 27. Lebensjahr.

V. l. n. r.: Landrätin Michaele Sojka; Arbeitsministerin Heike Werner; Birgit Becker,Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Altenburg-Gera; Heike Praetz, Geschäftsführerin des Jobcenters Altenburger Land Achtzehn Monate lang haben das Landratsamt, das Jobcenter und die Arbeitsagentur Hand in Hand gearbeitet, um den neuen Service konzeptionell auf die Beine zu stellen und die entsprechenden Räumlichkeiten in der Fabrikstraße herzurichten. Nun steht den jungen Leuten ein helles, einladendes und großzügiges Areal in der dritten Etage (deshalb auch „Level 3“) des Jobcenters zur Verfügung. Zur Klärung verschiedener Probleme und persönlicher Angelegenheiten quer durch die Stadt Altenburg an verschiedene Orte fahren zu müssen, gehört nun der Vergangenheit an, denn ab sofort bekommen die Jugendlichen alle Serviceleistungen an einem Ort aus einer Hand. „Die Chancen auf eine berufliche Karriere im Altenburger Land sind für unsere Schulabgänger besser denn je. Uns ist es wichtig, keinen Jugendlichen „zurückzulassen“, vor allem nicht jene jungen Leute, die aus sozial schwächeren Familien kommen und vielleicht nicht so einen perfekten Start ins Leben hatten. Mit dem Jugendberufsservice haben wir nun sämtliche Hilfsangebote gebündelt, können schnell und effizient unterstützen“, so Landrätin Michaele Sojka. Neben den Vermittlern für Ausbildungs- und Arbeitsplätze sind nun auch Ansprechpartner des Jugendamtes sowie Sozialarbeiter in der Fabrikstraße zu finden, darüber hinaus weitere Partner wie Streetworker, Schuldner-, Sucht- und psychosoziale Berater. Thüringens Sozialministerin Heike Werner, die zur feierlichen Eröffnung des Jugendberufsservice am 26. April nach Altenburg gekommen war, dankte allen Akteuren, die in den vergangenen Monaten viel Kraft und gute Ideen in das Projekt, das es in ganz Thüringen übrigens nur noch in der Stadt Gera gibt, haben einfließen lassen. Sie sagte: „Durch die Zusammenarbeit von Arbeitsagenturen, Jobcentern und Jugendhilfe werden passgenaue und tragfähige Übergänge von der Schule in die Ausbildung und in den Beruf ermöglicht. Der Jugendberufsservice leistet einen wichtigen Beitrag bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, der sozialen Integration und auch bei der Deckung des Fachkräftebedarfs“.

Geöffnet hat „Level 3 – Jugendberufsservice Altenburger Land immer montags von 8 bis 13 Uhr, dienstags von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Jana Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Übertragung durch weggeworfene Lebensmittel: Afrikanische Schweinepest weiter auf dem Vormarsch
Lindenau-Museum Altenburg: Großzügige Schenkung einer Antikensammlung
Landkreis sucht wieder „Kinderfreundliches Haus“
Sie haben ein großes Herz? Dann werden Sie Tagesmutti
Landratsamt kommenden Freitag geschlossen
Drohnenprojekt nimmt weiter Gestalt an
Agrarministerin unterstützt „Tag der Altenburger“
Landratswahl entschieden: Uwe Melzer folgt auf Michaele Sojka
Ministerpräsident besuchte Talisa und Jugendtreff „East Side“ in Altenburg
Neuer Rettungsdienstbereichsplan erhöht Grundschutz in ganz Ostthüringen