Informationen zum Coronavirus

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen zum Coronavirus, die gültigen Verordnungen sowie weiterführende Links

FAQ - Häufig gestellte Fragen

• Vor einem Anruf bei einer unserer Hotlines bitten wir, sich in dem hier veröffentlichten Katalog „Häufig gestellter Fragen (FAQ) an das Gesundheitsamt“ zu informieren.
• Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Antigen-Schnelltest-Angebot im Landkreis Altenburger Land.

Aktueller Hinweis: Aufgrund der stark angestiegenen Anzahl von Corona-Neuinfektionen im Landkreis Altenburger Land ist es dem Gesundheitsamt derzeitig nur eingeschränkt möglich, die Kontaktpersonennachverfolgung in vollem Umfang abzusichern.

Daher kann momentan für positiv getestete Personen nur eine eingeschränkte telefonische Kontaktpersonennachverfolgung gewährleistet werden. Personen die nicht persönlich kontaktiert und deren Kontakte nicht nachverfolgt wurden, ist ein Absonderungsbescheid zugegangen bzw. wird ein solcher zugehen. Nachtesttermine für die betroffenen Personen wurden bzw. werden automatisch mit diesen vereinbart.

Die Verwaltung des Landkreises und der Corona-Krisenstab unternehmen die größten Anstrengungen, um das Gesundheitsamt mit weiterem Personal zu verstärken und die Kontaktpersonennachverfolgung im Rahmen der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten umzusetzen. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sind bemüht, die Kontaktpersonennachverfolgung schnellstmöglich unter den gegebenen Umständen abzuarbeiten. Sollten die Infektionszahlen weiter steigen, kann dies allerdings nicht garantiert werden.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis in dieser angespannten Situation und bitten Sie, alle notwendigen Maßnahmen Ihrerseits zu Ihrem eigenen und den Schutz von Ihren Familienangehörigen, Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen zu ergreifen.

Weitere Informationen zu den Verhaltensregeln im Falle einer Infektion bzw. als identifizierte Kontaktperson finden Sie hier auf der Homepage des Landkreises Altenburger Land.

Für positiv Getestete und Kontaktpersonen finden Sie im Downloadbereich eine Orientierungshilfe. Diese informiert darüber, wie Sie sich im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 oder als Kontaktperson verhalten müssen. Weiterhin stellen wir Ihnen ein Formular für Kontaktpersonen zur Verfügung. Mit diesem können sich Kontaktpersonen auf das Gespräch mit dem Gesundheitsamt vorbereiten. Das Formular dient lediglich zur Vorbereitung auf das Gespräch. Bitte schicken Sie dieses nicht an das Gesundheitsamt.

Hinweise zur Absonderungspflicht: Enge Kontaktpersonen und Personen mit dem Verdacht auf eine Ansteckung mit Corona müssen sich auch ohne Aufforderung in Quarantäne begeben

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen weist die Infektionsschutzbehörde des Altenburger Landes noch einmal auf das Einhalten des sogenannten Absonderungsgebotes hin. Wichtig ist: Diese Verpflichtung besteht unabhängig einer amtlichen Benachrichtigung. Jeder, der nachweislich Corona infiziert oder ansteckungs- beziehungsweise krankheitsverdächtig ist, muss sich selbst sofort isolieren.

Personen, die die Pflicht zur Absonderung haben, dürfen sich nicht außerhalb ihrer Wohnung oder Unterkunft aufhalten. Physische Kontakte zu anderen Personen sind in jedem Fall zu vermeiden. Auch ein Wald-Spaziergang, mit dem Hund Gassi gehen oder Einkäufe erledigen ist dann nicht mehr gestattet. Unterbrochen werden kann die Absonderung nur zum Durchführen eines PCR- oder Antigenschnelltests, unaufschiebbaren ärztlichen Behandlungen oder rechtsverbindlichen Ladungen beziehungsweise Anordnungen „Vielen ist das nicht klar, sie glauben irrtümlich, dass die Absonderung oder Quarantäne erst gilt, wenn sie vom Gesundheitsamt informiert wurden. Dem ist nicht so“, stellt Ronny Thieme, Fachbereichsleiter Ordnung und Sicherheit im Landratsamt, klar. Andere würden zudem die Absonderung nicht ernst genug nehmen und beispielsweise den Weg zum PCR-Test mit dem Wocheneinkauf verbinden. „Auch das geht natürlich nicht“, so Thieme weiter.

Die Quarantäne beziehungsweise Pflicht zur Absonderung endet entsprechend der behördlichen Anordnung oder bei Ausbleiben eines amtlichen Schreibens nach zehn Tagen. Von der Pflicht zur Absonderung ist befreit, wer nach einem positiven Antigenschelltest im Anschluss einen negatives PCR-Test-Ergebnis erhält. Als ansteckungsverdächtig gelten laut Robert-Koch-Institut alle symptomfreien Personen, deren Corona-Antigenschnelltest-Ergebnis positiv ist. Enge Kontaktperson ist jeder, der mindestens zehn Minuten ohne Mund-Nasen-Abdeckung mit einem Infizierten Kontakt im Nahfeld, also weniger als 1,5 Meter Abstand, hatte.

Außerdem ist enge Kontaktperson wer mit oder ohne Mund-Nase-Schutz in einem Raum war mit hoher infektiöser Aerosolkonzentration durch einen Infizierten. Das wird regelmäßig bei Feiern, beim gemeinsamen Singen oder beim Aufenthalt im Fitnessstudio angenommen. Als krankheitsverdächtig gelten Personen, die erkennbare Symptome einer COVID-19-Erkrankung zeigen und bei denen ein PCR-Test durchgeführt oder angeordnet wurde.
Die Thüringer SARS-CoV-2- Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung ist komplett hier unter www.altenburgerland.de/de/coronavirus sowie auf der Seite des Gesundheitsministeriums www.tmasgff.de/covid-19/rechtsgrundlage zu finden.


kein Alternativ-Text hinterlegt

Aktuelles Infektionsgeschehen

Im Altenburger Land liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert heute bei 1033,3 Fällen pro 100.000 Einwohner. Bisher haben sich insgesamt 10469 Menschen aus dem Landkreis mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 205 Infizierte mehr als am Mittwoch. Im Klinikum müssen 38 Corona-Patienten versorgt werden, sieben davon auf der Intensivstation. Zahl der Verstorbenen: 329 (Stand: 26.11.2021).

Die Karte gibt einen Überblick zum Infektionsgeschehen im Landkreis zum Stichtag 23.11.2021.

Aktuelle Meldungen zum Virusgeschehen finden Sie in unseren Presseinformationen unter "Aktuelles/Presse".

Hotlines der Kreisverwaltung

• Das Gesundheitsamt hat die Telefon-Hotline 03447 586-888 geschaltet, unter der medizinische und gesundheitsrelevante Fragen zur Corona-Virusinfektion beantwortet werden.
• Für rechtliche Fragen zu erlassenen Maßnahmen, Verboten und Beschränkungen in Verbindung mit dem Corona-Virus, ist die Hotline 03447 586-333 aktiv.
• Beide Hotlines sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Erreichbarkeit der VerwaltungCorona-bedingt gilt im Landratsamt Altenburger Land folgende Besucherregelung: Das Landratsamtshauptgebäude in der Altenburger Lindenaustraße 9 sowie alle Außenstellen in Altenburg und Schmölln dürfen nur mit vorheriger Terminvereinbarung betreten werden. Zur Terminvereinbarung ist die Kreisverwaltung unter der Rufnummer 03447 586-0 erreichbar.
Bitte beachten Sie: Zugang zu den Dienstgebäuden erhält nur wer genesen, getestet oder geimpft ist (3G-Regel).
Die Ansprechpartner der einzelnen Bereiche finden Sie hier auf der Homepage unter "Landratsamt/Aufbau und Ansprechpartner"


Informationen für ehrenamtliche Helfer

Coronavirus: Was Sie als Vereinsvorstand wissen müssen

↑ nach oben

Zusätzliche Informationen
Daten zum Thüringer Frühwarnsystem:
Quelle: TMASGFF
Links
FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Schnelltests
FAQ - Antworten auf die häufigsten Fragen an der Hotline des Gesundheitsamtes
Aktuelle Presseinformationen
Archiv der Corona-Verordnungen
Downloads
Orientierungshilfe zu Quarantäneregeln - Regelungen für Kontaktpersonen und Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden (157.8 KB)
Formular zur Kontaktnachverfolgung (175.7 KB)
03.11.2021 - Allgemeinverfügung (Vollzug der ThürSARS-CoV-2-KiJusSp-VO) (5.4 MB)
30.09.21 - Informationen des Fachdienstes Gesundheit zum Corona-Virus (348.9 KB)
03.09.2021 - Thür. Verord. über die Infektionsschutzregeln in Kindertageseinrichtungen, Schulen und für den Sportbetrieb (412.9 KB)
23.08.2021 - Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO) (426.2 KB)
01.07.2021 - Antrag auf Erlaubnis/ Anzeige einer Veranstaltung (175.0 KB)
22.04.2021: Das Bevölkerungsschutzgesetz (60.4 KB)
Merkblatt des RKI - Verhalten in der Quarantäne/ Häusliche Isolierung bei bestätigter COVID-19-Erkrankung (507.4 KB)
Merkblatt des RKI für Kontaktpersonen in Quarantäne (148.2 KB)
"Der Corona-Knigge" - Hygiene-Leitfaden in Zeiten der COVID-19-Pandemie (1.8 MB)
Handlungshinweise für Eltern bei Quarantäne des Kindes (77.1 KB)
Datenblatt zur Erfassung persönlicher Daten bei Zutritt zu den Dienstgebäuden des Landratsamtes (53.0 KB)
Datenblatt zur Erfassung persönlicher Daten für Gäste und Besucher der öffentlichen Sitzung der Ausschüsse sowie des Kreistages des Landkreises Altenburger Land (11.8 KB)
Corona-Merkblätter in mehreren Sprachen (1.1 MB)
SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (547.9 KB)
Empfohlene Maßnahmen zur Reduktion des Ansteckungsrisikos in Alten- und Pflegeeinrichtungen (134.7 KB)
Maßnahmen für Kindertageseinrichtungen zur Reduktion des Ansteckungsrisikos (158.4 KB)
Bundesministerium der Finanzen: Ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen (3.8 MB)
Antragsformular des Fonds Nachbarschaftshilfe 2020 (66.5 KB)
Hinweise zu Hygienemaßnahmen in Physiotherapien und vergleichbaren Arbeitsbereichen in Anbetracht des Coronavirus (361.7 KB)
Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Fachdienst Gesundheit
Lindenaustraße 31
04600 Altenburg
E-Mail: gesundheit@altenburgerland.de

Telefon-Hotline des Gesundheitsamtes:
03447 586-888

Telefon-Hotline für rechtliche Fragen zu erlassenen Maßnahmen, Verboten und Beschränkungen in Verbindung mit dem Corona-Virus:
03447 586-333

Beide Hotlines sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar.