Warmes Mittagessen für Kinder auch im Corona-Lockdown

[13.03.2021]

Altenburg. Seit über einem Jahr verändert die Corona-Pandemie das Leben. Geschlossene Schulen und Kindergärten sind unter anderem die Folge. Einer gemeinsamen Initiative mit Vertretern des Landratsamts Altenburger Land, der DIAKONIE, der CARITAS und der Kreistagsfraktion DIE LINKE ist es nun gelungen, den Kindern aus anspruchsberechtigten Familien dennoch ihr kostenloses Mittagessen abzusichern.

Seit fast zehn Jahren gibt es das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung. Das Bildungspaket auch kurz BuT-Leistungen genannt, ist eine zusätzliche finanzielle Hilfe, mit dem Ziel, die persönliche Bildung und Entwicklung sowie die soziale Integration von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus einkommensschwachen Haushalten zu fördern und zu unterstützen.

Voraussetzung ist, dass Familien Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch II (Hartz IV), Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (XII), Wohngeldgesetz, Bundeskindergeldgesetz (Kindergeldzuschlag von der Familienkasse Jena) oder nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Der Bezug der vorgenannten Sozialleistungen berechtigt die Kinder damit die BuT-Leistungen wie ein warmes Mittagessen, Schulbedarf, Beiträge für Sport- oder Musikschule, einen Schulausflug oder eine Klassenfahrt aber auch Lernförderung oder Schülerbeförderungskosten zu erhalten.

„Inhaltlich hat sich das Bildungspaket in den letzten Jahren für die betroffenen Familien weiter verbessert“, so Silke Manger, Fachdienstleiterin Grundsicherung, Wohngeld und sonstige Leistungen. Gesetzlich werden in fast allen Bereichen seit dem 1. August 2019 mehr Leistungen gewährt. So wurden unter anderem die Beiträge für die Teilhabe am sozialen Leben zum Beispiel für Musikschule oder Sportverein monatlich auf 15 Euro erhöht. Für Schülerinnen und Schüler stieg auch der Schulbedarf auf 51 Euro im Februar und 103 Euro im August.

Seit fast zwei Jahren können die Eltern für ihre Kinder zudem ein warmes Mittagessen in Schule oder Kindergarten ohne eine Zuzahlung im Rahmen des Bildungspaketes erhalten. Auch während der Corona-Krise haben die meisten Essensanbieter die Möglichkeit gegeben, über die Notbetreuung in Kindergärten oder Schulen das Mittagessen liefern oder vor Ort abholen zu können. Das betrifft auch Kinder, die nicht die Notbetreuung besuchen. „Ob es mit dem aktuellen Essensanbieter ihres Kindes möglich ist, dass Mittagessen auch bei geschlossener Kindertagesstätte oder Schule zu erhalten, dafür raten wir den Eltern, sich als Erstes mit ihrem Essensanbieter in Verbindung zu setzen“, so die Fachdienstleiterin.

Im Altenburger Land ist es derzeit vor allem in den Regelschulen und Gymnasien schwierig, gerade dort, wo es keinerlei Notbetreuung gibt. Umso schöner ist es deshalb, dass es auf Initiative von Frau Mandy Eißing von der Fraktion, DIE LINKE, gemeinsam mit der DIAKONIE, CARITAS und dem Landratsamt Altenburger Land gelungen ist, regionale Essensanbieter ins Boot zu holen.

Kann der bisherige Essensanbieter die Versorgung mit warmen Mittagessen nicht realisieren, können sich betroffene Eltern mit ihrer gültigen Kostenübernahme-erklärung zur Übernahme des Mittagessens bei einem der nachfolgenden Essensanbieter persönlich oder telefonisch melden:

- Firma Weigel, Sitz: Hospitalplatz 1, 04600 Altenburg, Telefon: 03447 313174 (Abholung nur in Altenburg) oder
- Firma Party-Hexe, Sitz: Kunstgasse 13, 04600 Altenburg, Telefon: 03447 314633 (Abholung in Altenburg oder nach individueller Absprache auch an anderen Orten im Landkreis möglich)
- Menü- und Party Express Geithain, Peniger Str. 4 a, 04643 Geithain, Telefon: 034341 18595 (Abholung in Langenleuba-Niederhain, Rositz, Wintersdorf oder Lucka möglich)

Dieser liefert vielleicht auch an Ihren Wohnort, an ihre Kindereinrichtung oder Schule oder Sie können das kostenlose Mittagessen beim Anbieter abholen.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen, wenden Sie sich an ihren Ihre Kindertagesstätte, Schule, Schulsozialarbeiter oder Beratungsstelle beziehungsweise an ihren zuständigen Sachbearbeiter/in für das Bildungspaket:

- Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch SGB II (Hartz IV)
Zuständig: Jobcenter Altenburger Land, Telefon. 03447 580-787
- Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch SGB XII (Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt)
Zuständig: Landratsamt Altenburger Land, Telefon: 03447 586-737
- Asylbewerberleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
Zuständig: Landratsamt Altenburger Land, Telefon: 03447 586-764
- Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz oder Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz von der Familienkasse
Zuständig: Landratsamt Altenburger Land, Telefon: 03447 586-731

Weitere Informationen unter http://www.altenburgerland.de/de/Bildung



Dear parents!

For over a year now, the Corona pandemic has also changed our lives here in Germany, resulting in closed shops, restaurants, schools and kindergartens. Families whose financial situation is difficult will continue to receive a free hot lunch for their children, provided that you receive one of the following social benefits and are thus entitled to the education and social participation package. The contact persons for this package in the Altenburger Land are the following:

- Benefits under Social Code Book II (Hartz IV)
Responsible body: Jobcenter Altenburger Land, Tel.: 03447 580-787
- Benefits under Social Code Book XII (minimum level of income living allowance)
Responsible body: Landratsamt Altenburger Land, Tel.: 03447 586-737
Benefits for asylum seekers under the Asylum Seekers' Benefits Act Responsible body: Landratsamt Altenburger Land, Tel.: 03447 586-764
- Housing allowance under the Housing Allowance Act or child supplement under the Federal Child Allowance Act from the family benefits office
Responsible body: Landratsamt Altenburger Land, Tel.: 03447 586-731


This is where you can get the cost coverage declaration for the respective meal provider. Most meal providers also offer the possibility of having lunch delivered to kindergartens or schools and having it collected on site during the lockdown. For most meal providers, this also applies to children who do not attend emergency care. Talk to your meal provider first!

Currently, it is especially difficult for children who attend a regular school or a grammar school that does not offer emergency care. This is not a problem for the regional meal providers. For some of you, there is currently no possibility to get the hot lunch through the previous meal provider. Still, this is not a problem! Please contact one of the following providers in advance with your declaration of cost coverage:

- The company Weigel, Tel.: 03447 313174 (pickup only in Altenburg) or
- The company Party-Hexe, Tel.: 03447 314633 (pickup in Altenburg or also possible at other locations in the district by individual arrangement)
- Menü- und Party Express Geithain, Tel.: 034341 18595 (pickup possible in Langenleuba-Niederhain, Rositz, Wintersdorf or Lucka)


They may also deliver to your place of residence, to a day care centre or school, where you can then pick up your free meal. On presentation of the cost coverage declaration from one of the above-mentioned agencies, the provider can then invoice us directly for the services provided.

If you have any questions or need support, please contact your day care centre, school, school social worker or counselling centre.





Chers parents,

Depuis plus d’un an, la pandémie de Covid-19 a également modifié nos vies en Allemagne. Commerces, restaurants, écoles et crèches fermés en sont les conséquences. Les familles dont la situation financière est difficile continueront de recevoir gratuitement un repas chaud le midi pour leurs enfants. Ceci est conditionné à ce que vous recevez une des prestations sociales suivants et ainsi que vous ayez droit au paquet « éducation et participation ». Les interlocuteurs pour ce paquet dans le Land d’Altenbourg sont :

- Prestation selon le code social SGB II (Hartz IV)
Responsable: Jobcenter Altenburger Land, tel. 03447 580-787
- Prestation selon le code social SGB XII (Assurance de base ou aide à la subsistance [Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt]
Responsable: Landratsamt Altenburger Land, tel.: 03447 586-737
- Prestation pour demandeur d’asyle selon la loi sur les prestations pour demandeurs d’asyles.
Responsable: Landratsamt Altenburger Land, tel. 03447 586-764
- Aide pour le logement selon la loi sur l’aide pour le logement ou supplément pour enfant selon la loi fédérale sur les allocations familiales
Responsable: Landratsamt Altenburger Land, tel. 03447 586-731


Vous recevrez ici la déclaration de prise en charge des coups pour les restaurateurs. La plupart des restaurateurs offrent toujours la possibilité pendant le Lockdown de livrer les repas aux gardes d’urgences des crèches ou écoles et ainsi de les récupérer sur place. Pour la plupart des restaurateurs, cela concerne également les enfants qui ne vont pas à la garde d’urgence. Parlez d’abord à votre restaurateur.

La situation actuelle est particulièrement compliquée pour les enfants qui vont à une école ou gymnasium qui ne propose aucune sorte de garde d’urgence. Cela ne pose aucun problème pour les restaurateurs de la région. Certaines et certains d’entre vous n´ont actuellement pas la possibilité de recevoir le repas chaud du restaurateur habituel. Ce n’est cependant pas un problème. Prenez contact au préalable avec votre déclaration de prise en charge des coups avec un des restaurateurs suivants :

- Firma Weigel, tel. 03447 313174 (collecte uniquement à Altenbourg) ou
- Firma Party-Hexe tel. 03447 314633 (collecte à Altenbourg ou autre part dans le Landkreis après accord individuel)
- Menü- und Party Express Geithain, tel. 034341 18595 (Collecte possible à Langenleuba-Niederhain, Rositz, Wintersdorf ou Lucka)


Ceux-ci livrent peut-être aussi à votre domicile, à une crèche ou école. Là-bas vous pouvez collecter le repas gratuit. Sur présentation de la déclaration de prise en charge des coups d’un des services cités plus haut, le restaurateur peut nous facturer directement son service.

Si vous besoin de renseignement ou d’aide, renseignez vous auprès de votre crèche, école, assistant ou assistante sociale ou conseiller de l’école.


↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Kreisstraßenmeisterei zieht Bilanz: Ein völlig normaler Winter
Landkreis kauft Marstall von der Stadt
Corona: Heute keine Angaben zu aktuellen Infektionszahlen möglich
Doppelte Freude in der Musikschule
Schulporthalle Rositz: Innenausbau fertig, Außenanlagen noch nicht
Bauarbeiten an Grundschule Nobitz gehen voran
Corona: Inzidenz liegt wieder über 200
Corona: Situation im Klinikum entspannt sich
Corona: Inzidenz rutscht unter die Marke 200
Corona: Inzidenz noch immer über dem Wert 200