Festveranstaltung zur Verleihung der Goldenen Ehrennadel

[30.10.2012]

Bürgerschaftliches Engagement heute wichtiger denn je

Die Festveranstaltung zur Verleihung der „Goldenen Ehrennadel“ ist im Altenburger Land seit vielen Jahren eine schöne Tradition. In diesem Jahr fand sie zum nunmehr zehnten Mal statt.

Am 16. Oktober waren zahlreiche ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, begleitet von Vertreten aus Vereinen, Verbänden und sozialen Einrichtungen sowie von Bürgermeistern aus den Städten und Gemeinden, der Einladung der Landrätin in den Landschaftssaal des Landratsamtes gefolgt. 25 Bürger, die seit vielen Jahren in der Feuerwehr, in Sport und Kultur, in sozialen Bereichen, im Kleingartenwesen und in der Kirche eine höchst engagierte ehrenamtliche Arbeit leisten, zeichnete Michaele Sojka mit der „Goldenen Ehrennadel“ aus. Zudem wurden fünf Bürger mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat geehrt.

Das Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung erhielten: Ruth Ademeit, BdV Altenburger Land e. V., Barbara Petzka, Reumaliga Ortsgruppe Altenburg, Christiane Pester, Kreisverein der Landfrauen Altenburger Land e. V., Wolfgang Böhm, Geschichtsverein Altenburg e. V., Dipl.-Med. Marlies Schmiedel, Ärztin aus Ziegelheim Das Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung erhielten: Ruth Ademeit, BdV Altenburger Land e. V., Barbara Petzka, Reumaliga Ortsgruppe Altenburg, Christiane Pester, Kreisverein der Landfrauen Altenburger Land e. V., Wolfgang Böhm, Geschichtsverein Altenburg e. V., Dipl.-Med. Marlies Schmiedel, Ärztin aus Ziegelheim Mehr als 700.000 Thüringerinnen und Thüringer engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich. Tausende sind es auch im Altenburger Land. Das Engagement ist so vielfältig wie das Leben. Ob im Sport, im Jugend- oder Seniorenclub, bei der Freiwilligen Feuerwehr, bei freiwilligen sozialen und karitativen Diensten, in Kirchengemeinden, in Chören oder Kunstvereinen, bei Initiativen im Umwelt- oder Tierschutz - ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit von Gleichgesinnten ist für das Gemeinwohl ebenso wichtig wie unersetzlich. „Bürgerschaftliches Engagement brauchen wir heute mehr denn je. Der Landkreis wäre gar nicht in der Lage, all jene Aufgaben zu erfüllen, die Sie als Ehrenamtliche übernehmen. Menschen wie Sie sind für unseren Landkreis einfach unbezahlbar. Und ich bin sehr froh, dass es Sie, liebe Ehrenamtliche, gibt“ sagte Michaele Sojka in ihrer Festansprache. Die Zahl derer, die ehrenamtlich arbeiten, sei in den letzten Jahren auf einem konstant hohen Niveau geblieben. Und derzeit sind es auch viele Jugendliche, die bereit sind, sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich zu engagieren. Besorgt zeigte sich die Landrätin mit Blick auf die demografische Entwicklung im Altenburger Land. „Wir werden immer weniger und immer älter. Und das hat auch Auswirkungen auf das Ehrenamt. Vor allem im sozialen Bereich werden wir sehr froh darüber sein, wenn sich Menschen finden, die sich auf freiwilliger Basis engagieren. Die Etablierung von Mehrgenerationenhäusern zum Beispiel wird in den nächsten Jahren ein großes Thema werden; die Pflegebedürftigkeit wird zunehmen. Schon heute ist klar: Das kann der Staat nicht komplett alleine stemmen, da ist die Unterstützung der Familie gefragt und eben auch sehr das Ehrenamt.“

Jana Fuchs
Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit

Mit der Goldenen Ehrennadel wurden geehrt:

Jürgen Adler, FSV Langenleuba-Niederhain e. V.
Heidemarie Apel, Altenburger Bauernhöfe e. V.
Sonja Baum, Freundeskreis Goethe im Kulturbund Altenburger Land e. V.
Monika Baumann, Chorleiterin des Seniorenheimes “Am Brückenplatz” in Schmölln
Harald Dengler, ehrenamtlich tätig im Pflegeheim Hainichen
Anke Dimmer, Vorsitzende des Fördervereins Kirche Mohlis e. V.
Lutz Dittel, ehrenamtlicher Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes Altenburger Land e. V., FSV Gößnitz e, V. und Eisenbahnsportverein 90 Gößnitz e. V.
Jürgen Dittmar, engagiert sich für Spätaussiedler und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte
Elisabeth Habicht, stellv. Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins Ponitz e. V.
Joachim Hiller, Allgemeiner Sportverein Wintersdorf e. V.
Werner Kasper, Kleingartenverein Heimgarten e. V. Altenburg
Erika Kluge, engagiert für die Kreis-ergänzjngsbibliothek Schmölln in der Bücherausleihe der Gemeinde Treben
Vico Köhler, Vorsitzender des Shotokan-Karate-Dojo Sakura Meuselwitz e. V.
Egon Kühn, aktives Vorstandsmitglied der Landesseniorenvereinigung Altenburger Land e. V.
Volker Neumann, Trainer im Motorsportclub Altenburg e. V.
Heike Paul, Übungsleiterin Turn- und Sportverein Gößnitz e. V.
Siegfried Potempa, Angelfischereiverein Schnaudertal e. V., Mehrgenerationenhaus Meuselwitz e. V.
Wolfgang Rauschenbach, Mannschaftsbetreuer im Turn- und Sportverein Windischleuba e. V.
Hans Jürgen Reuter, Schützenverein Lucka 1990 e. V.
Torsten Rist, Vorsitzender SV Lerchenberg e. V.
Martin Rybicki, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Löbichau
Helmut Schönwald, Vorsitzender des Bundes der Vertriebenen, Regionalverband Altenburg
Lutz Schwarze, Trainer im Nachwuchsbereich des Fußballsportvereins Gößnitz e. V.
Bettina Zauper, engagiert im sozial-kulturellen Bereich der Gemeinde Dobitschen
Ingeborg Schmidt, Vorstand der Ortsgruppe Fockendorf der Volkssolidarität

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit
Fachdienstleiterin: Jana Fuchs
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg
Telefon: 03447 586-270
Telefax: 03447 586-277
E-Mail
Weitere News...
Aufruf zur Konzepteinreichung „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“
Was brauchen Familien, um im Altenburger Land gut leben zu können?
Etappe der „Lotto Thüringen Ladies Tour“ führt 2019 erneut durchs Altenburger Land
Neuer QuiK-Kurs im Altenburger Land gestartet
Jetzt für freie Kurse anmelden
Bildender Künstler Herman de Vries erhält Gerhard-Altenbourg-Preis 2019
Vier weitere kinderfreundliche Häuser im Altenburger Land geehrt
Neue StadtBus-Linien H und F für verbesserten Stadtverkehr in Schmölln
Weihnachtsbasar im Landratsamt
Staatssekretär überbringt Fördermittelbescheid