Kreisverwaltung neu organisiert

[26.07.2018]

Landkreis. Seit dem 1. Juli dieses Jahres gilt in der Kreisverwaltung eine neue Organisationsstruktur. Der neuen Struktur zufolge leitet Landrat Uwe Melzer den gesamten Fachbereich 1 Zentrale Steuerung. Dazu zählen die Fachdienste Organisation/IT, Personal, Recht, Rechnungsprüfung, Kommunalaufsicht, Finanzen sowie Wirtschaft/Kultur. Bisher lag der Fachbereich 1 in der Verantwortung des Hauptamtlichen Beigeordneten Matthias Bergmann, der nunmehr für den Fachdienst Flüchtlinge/ Aussiedler (bisher Ronny Thieme unterstellt) sowie für die nachgeordneten Einrichtungen des Landkreises – Lindenau-Museum, Musikschule und Volkshochschule (bisher in der Verantwortung von Bernd Wenzlau) – zuständig ist. Zudem wird Matthias Bergmann der/die Integrationsmanager/in unterstellt sein. Landrat Uwe Melzer direkt unterstellt sind das Büro Kreistag sowie der Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Der von Dirk Nowosatko geleitete Fachbereich 2 Soziales, Jugend und Gesundheit bleibt unverändert, ebenso wie die weitere Organisation des Fachbereiches 3 Bildung und Infrastruktur und des Fachbereiches 4 Ordnungsangelegenheiten.

Das komplette Organigramm sowie Telefonnummern und weitere Informationen finden Sie hier.

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Zum Denkmaltag „Entdecken, was uns verbindet“
Infrastrukturministerin besuchte Postersteiner Burgberg
Hinweise zur Zahlung der Gebühren zur Abfallentsorgung 2018
Ehemaliges Herrenhaus in Zweitschen steht zum Verkauf
Azubis schließen Ausbildung ab, Beamtenanwärter werden ernannt
Thüringer Bürger­beauftragter in Altenburg
ÖPNV-Projekt „Schmölln macht mobil“: Ab Dezember wesentliche Verbesserungen im Stadtverkehr
Zwei Schulungen zur neuen Datenschutzgrundverordnung
Roman-Herzog-Gymnasium Schmölln: Schulbetrieb im Anbau soll nach Sommerferien starten
Hohe Waldbrandgefahr: Stellen Sie Ihr Fahrzeug nur auf gekennzeichneten Flächen ab