Dietzel GmbH ist TOP-Ausbildungsunternehmen im Altenburger Land

[28.10.2019]

IHK-Vizepräsidentin Christine Büring (3.v.l.) übergab dem Geschäftsführer der Dipl.-Ing. K. Dietzel GmbH, Robert Schwedler (3.v.r.), die Urkunde als „Top-Ausbildungsunternehmen des Altenburger Landes 2019“. Außerdem im Bild: Uwe Melzer, Landrat Altenburger Land (l.), Matthias Säckl, IHK Ostthüringen (2.v.l.), Ramona Bergner, Personalleiterin Dietzel-Hydraulik (2.v.r.), Mike Anders, Ausbilder Dietzel-Hydraulik (r.) (IHK) Beerwalde. Ende September wurde die Dipl.-Ing. K. Dietzel GmbH von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostthüringen als „Top-Ausbildungsunternehmen des Altenburger Lands 2019“ ausgezeichnet.

Die Urkunde übergab IHK-Vizepräsidentin Christine Büring. „Die Firma hat ein gut durchdachtes Gesamtkonzept mit langem Atem, das sowohl Schüler, Studierende als auch Menschen auf der Suche nach neuen Chancen auf Augenhöhe anspricht – ein echter Familienbetrieb und ein Leuchtturm für das Altenburger Land.“, begründete sie die Entscheidung. Überzeugend sind außerdem die umfassende Betreuung und individuelle Förderung der Auszubildenden im Unternehmen. Schüler können vor der endgültigen Entscheidung ihrer Berufswahl das Unternehmen vorab im IHK-Schülercollege oder durch ein- bis zweiwöchige Praktika kennenlernen. Auszubildende hätten bei Dietzel-Hydraulik nach der Lehre gute Übernahme- und Entwicklungschancen. Darüber hinaus investiere das Unternehmen auch regelmäßig in die Weiterbildung von Ausbildern durch externe Dozenten, beteilige sich am Ausbilderstammtisch der Berufsschule und arbeite mit drei Prüfern in IHK-Prüfungsausschüssen mit. Zudem will das Unternehmen einen weiteren Ausbilder als IHK-Prüfer gewinnen.

„In diesem Jahr begannen sechs junge Leute eine Ausbildung bei Dietzel-Hydraulik. Darunter sind zwei Anlagenmechaniker, je ein Zerspanungsmechaniker, Fachlagerist und Industriekaufmann sowie erstmals ein Fachinformatiker. Insgesamt wurden seit 1991 über 170 Jugendliche in zehn verschiedenen IHK-Berufen ausgebildet“, erklärte Geschäftsführer Robert Schwedler. Um immer wieder Auszubildende für das Unternehmen zu bekommen, werde viel getan. „Über Kooperationen mit regionalen Schulen knüpfen wir schon sehr früh Kontakte zu potenziellen Azubis. Projekttage, Unterstützung der Lehrer im Fach Wirtschaft, Recht und Technik sowie die Teilnahme an Bildungsmessen und am Tag der offenen Ausbildung im Gewerbegebiet Löbichau-Beerwalde gehören ebenfalls dazu“, so Robert Schwedler.
Während der Ausbildung profitieren die Jugendlichen von interner Weiterbildung und zusätzlichen überbetrieblichen Lehrgängen. Wie die Personalleiterin Ramona Bergner betonte, gehören sportliche Aktivitäten wie die Teilnahme am Löbichauer Haldenlauf in der Region oder am Rasenbowling ebenso dazu und stärken den Teamgeist. Nach der Ausbildung unterstützt das Unternehmen die jungen Fachkräfte durch verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Uwe Melzer, Landrat des Altenburger Landes, gratulierte dem Beerwalder Unternehmen zu der Auszeichnung und lobte das beispielhafte Engagement bei der Förderung des eigenen Nachwuchses. Damit werde dem so oft beklagten Fachkräftemangel in der Region konsequent entgegengewirkt.

IHK Ostthüringen zu Gera

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Bürgerbeteiligung zum Strukturwandel
Beschwerdemanagement im Landratsamt zu Windenergieanlagen in der Gemarkung Drogen/Steinsdorf
Aufruf zum 23. Literaturwettbewerb der Schulen des Altenburger Landes
Erfolgreicher Ausbildungsabschluss
Ehrenamtler unersetzlich für das Altenburger Land
Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Altenburg
Erfolgreiche Musikschüler durch Landrat geehrt
Recyclinghof Lucka einen Tag geschlossen
GFAW-Beratertage für Gründer, Unternehmen, Vereine und Interessierte
Jubiläumskonzert „Musik kennt keine Grenzen“