Mindestanforderungen für Hygienekonzepte von Vereinen

[20.05.2020]

Nachfolgend finden Sie Mindestanforderungen des Fachdienstes Gesundheit für die Hygienekonzepte der Vereine im Altenburger Land

Grundsätzlich sind die Vereine selbst dafür verantwortlich Hygienekonzepte zu erstellen und umzusetzen. Diese sind auf Verlangen vorzuzeigen. Die Umsetzung der Maßnahmen kann kontrolliert werden. In den Konzepten muss eine Person namentlich benannt sein, die verantwortlich ist, und für Fehler haftbar gemacht werden kann. Eine Kontrolle der Hygienepläne der Vereine durch die Gesundheitsämter ist nicht obligatorisch und im Erlass nicht vorgesehen.

Zugang: Vor Betreten der Veranstaltung hat ein Symptomcheck zu erfolgen. Personen, die Erkältungssymptome, Husten, Fieber, Schnupfen oder Atemnot aufweisen können nicht teilnehmen. Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten hatten können ebenfalls nicht teilnehmen.
Die Symptomfreiheit der Teilnehmer muss schriftlich dokumentiert werden.
Ein für den Symptomcheck Verantwortlicher muss benannt werden.

Dokumentation: Es ist eine Teilnehmerliste mit Adresse und Telefonnummer zu führen.

Zeit: Beginn und Ende der Veranstaltung müssen vorher schriftlich festgelegt sein. Ein Betreten ist frühestens 15 min vor Beginn möglich.

Händewaschen: Vor Betreten der Veranstaltung hat jeder Teilnehmer sich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen.

Desinfektionsmittel: Viruzide Händedesinfektionsmittel sind bereit zu stellen.

Abstandsregel: Es gilt nach wie vor das Gebot der Kontaktvermeidung durch die Abstandsregel. Ein Abstand von 1,5 m zwischen den Personen in Ruhe ist einzuhalten. So ist die Raumgröße mit 9m2/Person zu planen. Je nach Vereinstätigkeit/Sportart etc. muss dies entsprechend angepasst werden. Bei körperlicher Aktivität sind mindestens 20 m2/Person vorzusehen.
Eingangs und Ausgangsbereiche sind so zu gestalten, dass Gedränge vermieden wird, und die Abstände eingehalten werden.

Sportarten/Tätigkeiten: Welche Sportarten bzw. Tätigkeiten zulässig sind und unter welchen spezifischen Auflagen ist den jeweiligen aktuellen Erlassen der zuständigen Ministerien und den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und der Fachverbände zu entnehmen. Besondere Einschränkungen gelten mit Blick auf die Abstandsregel hinsichtlich Körperkontakt.

Lüftung: die Räume müssen ausreichend und regelmäßig belüftet werden (z.B. Fenster öffnen). Nicht zu belüftende Räume sind von der Nutzung auszuschließen.

Mund-Nasen-Schutz: Soweit es möglich ist, sollte ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Husten/Nies-Etikette: Niesen oder Husten muss in die Ellenbeuge erfolgen.

Belehrung: Alle Teilnehmer müssen vor Beginn der Veranstaltung auf die Hygieneregeln hingewiesen werden.

Verantwortlicher: Es muss ein Verantwortlicher benannt werden, der für das Hygienekonzept und die Umsetzung und Einhaltung verantwortlich ist und im Verletzungsfall auch haftbar ist.

Absprache: Überall dort, wo Vereine Räumlichkeiten Dritter nutzen ist VOR jeder Veranstaltung eine Absprache mit diesem Dritten erforderlich. Insbesondere gilt dies für Schulen, Turnhallen etc. Der Schulbetrieb darf durch die Vereinsveranstaltungen nicht beeinträchtigt werden. Dazu ist eine direkte Absprache zwischen Verein und Schulleiter und Träger vor jeder Veranstaltung notwendig.

Schlussdesinfektion: Nach der jeweiligen Veranstaltung ist der Verein verantwortlich für eine Desinfektion des Raumes und ggf. der verwendeten Geräte oder des verwendeten Inventars. Diese Reinigung hat nach Ende der Veranstaltung und vor Beginn des sonstigen Betriebes des Raumes zu erfolgen. Diese Übergabe ist zwingend mit dem Leiter und Träger der Einrichtung abzustimmen.

im Auftrag

Prof. Dr. med. Stefan Dhein
Amtsarzt
Leiter Fachdienst Gesundheit


↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Landratsamt
Fachdienst Gesundheit
Prof. Dr. med. Stefan Dhein
Facharzt für Pharmakologie u. Toxikologie
Facharzt für Klinische Pharmakologie
- Amtsarzt-
-Fachdienstleiter-
Lindenaustr. 31
04600 Altenburg
Email: stefan.dhein@altenburgerland.de


Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Zulassungs- und Führerscheinstelle eingeschränkt geöffnet
Fiebermessen an Schulen bleibt bis Ende Juni im Altenburger Land Pflicht
Zecken lauern beinahe überall - Die Unmittelbare Nachbarkreise des Altenburger Landes sind Risikogebiete
Zweite Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Zweite Quarantäneverordnung) vom 25. Mai 2020
Recyclinghöfe kurzzeitig geschlossen
Kfz-Zulassungsstelle: Ab sofort Termine auch für Privatpersonen und Firmen
Neue Schule in Nobitz wächst aus dem Boden
Notbetreuung in Kindertagesstätten geht vorerst weiter
25-köpfiges Team zur Kontaktpersonennachverfolgung
Musikschule startet wieder