20 Jahre Seniorenbeirat Altenburger Land

[28.08.2020]

Altenburg. Viele Jubiläen gehen dieser Tage, geschuldet der Corona-Krise, fast unbemerkt über die Bühne. So auch das 20-jährige Jubiläum des Seniorenbeirates Altenburger Land. Seit 2015 ist die Schmöllnerin Kathrin Lorenz, vom Kreistag als ehrenamtliche Seniorenbeauftragte gewählt, für die Geschichte des Beirates, dessen Vorsitzender Landrat Uwe Melzer ist, verantwortlich. In den vergangenen 20 Jahren hat das Gremium nicht nur zum Wohle der Senioren etliches auf die Beine gestellt.

Vor allem an verschiedenen Schulen hat der Beirat, dem aktuell 17 Vertreter aus den Verwaltungsgemeinschaften und Städten des Altenburger Landes angehören, seine Handschrift hinterlassen. Auf seine Initiative hin konnten zum Beispiel Lese-Oma-Projekte an verschiedenen Altenburger Schulen – hierbei üben Senioren mit den Grundschülern nach Unterrichtsschluss das Lesen – realisiert werden.
Äußerst beliebt bei den Kindern sind längst auch die Arbeitsgemeinschaften Kreatives Gestalten, Handarbeit, Holz und Handwerken an der Grundschule im Schmöllner Finkenweg, für deren regelmäßiges Angebot sich aktive Senioren gefunden haben. Eine Arbeitsgemeinschaft Handarbeit gibt es zudem an der Grundschule Altkirchen.
„Solche Angebote möchten wir weiter ausbauen und gern noch an weiteren Schulen installieren“, erklärt Kathrin Lorenz.
Deshalb würden auch stets junggebliebene Senioren gesucht, die an einer Schule, gern in unmittelbarer Wohnortnähe, eine Arbeitsgemeinschaft übernehmen möchten, zu welchem Thema und mit welchem Inhalt auch immer. „Bei Interesse bitte einfach bei mir melden“, ruft Kathrin Lorenz auf.
Neben der ehrenamtlichen Arbeit an den Schulen ist dem Seniorenbeirat vor allem der Kontakt zur Kreisverwaltung und zum Landrat wichtig. Denn nur so finden die Interessen und Probleme der Senioren im Altenburger Land auf lokalpolitischer Ebene das entsprechende Gehör. Immerhin weise der Landkreis Altenburger Land den höchsten Anteil über 65-Jähriger in ganz Thüringen auf, so Lorenz. „Daher findet ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch zur aktuellen Situation im Landkreis und zu Themen wie Mobilität und Ärztemangel statt.“
Die Mitglieder des Seniorenbeirates fungierten diesbezüglich mit ihrem Wissen und ihren Informationen als wichtige Multiplikatoren in den Gemeinden, fügt Kathrin Lorenz an. Übrigens auch bezüglich der Pflegeeinrichtungen im Landkreis. „Wir haben uns jede einzelne Einrichtung angesehen, kennen deren Konzepte und stehen in Verbindung mit den Heimleitungen“, so die Seniorenbeauftragte. Eine Übersicht aller Einrichtungen der Pflege hat der Seniorenbeirat indes im „Wegweiser für Senioren im Altenburger Land“ zusammengestellt.
Zum diesjährigen 20. Geburtstag des Seniorenbeirates hatten Kathrin Lorenz und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter ursprünglich eine Seniorenmesse geplant. Leider machte Corona dem engagierten Team einen Strich durch die Rechnung. „Die Messe wollen wir 2021 nachholen und dann auch unser Jubiläum feiern“, gibt sich Kathrin Lorenz optimistisch. JF

Wegweiser für Senioren aktualisiert

Altenburg. Im Dezember 2019 erschien die 2. Auflage des „Wegweiser für Senioren im Altenburger Land“, gemeinsam erarbeitet vom Seniorenbeirat des Landkreises und der „Anlaufstelle für Senioren“ der Stadt Altenburg. In der handlichen, 80 Seiten starken Broschüre sind für die ältere Generation relevante Angebote und Aktivitäten sowie Einrichtungen und deren Erreichbarkeit übersichtlich aufgeführt.
Der letzte Seniorenwegweiser war 2016 erschienen. „Eine Überarbeitung war also durchaus geboten und aus Gesprächen mit vielen Senioren weiß ich, dass der Informationsbedarf enorm ist. Unsere Broschüre versteht sich natürlich auch als Wegweiser für die Angehörigen“, erklärt Seniorenbeauftragte Kathrin Lorenz. Neben Informationen zu Beratungsangeboten und Betreuungshinweisen enthält die Publikation unter anderem auch eine Zusammenstellung von Pflegeeinrichtungen, Seniorenfreizeitstätten und sonstigen Freizeiteinrichtungen im Landkreis.
Darüber hinaus informiert der Wegweiser zu den Themen Grundsicherung im Alter, Schwerbehindertenrechte, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung, Sterbebegleitung und Erben. Erhältlich ist der Wegweiser kostenlos im Landratsamt, bei Vereinen sowie in seniorenrelevanten Einrichtungen. JF

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
„Grippeimpfung schützt und trainiert das Immunsystem“
Restmüll aus dem Kreis wird in Leuna für 2,5 Millionen Euro verbrannt
Landwirtschaft im Altenburger Land blickt auf ertragreiche Saison zurück
Die Neuen sind da – Ausbildungsstart im Landratsamt des Altenburger Landes
Blick ins Landratsamt zum Tag des Offenen Denkmals
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2020 im Landkreis Altenburger Land
Am Donnerstag heulen die Sirenen im gesamten Altenburger Land
Pendlertag findet am 11. September digital statt
Dringliche Kreistagssitzung: THÜSAC soll Corona-Beihilfen des Bundes erhalten
Musikschule: Die Kurse im neuen Schuljahr