Dringliche Kreistagssitzung: THÜSAC soll Corona-Beihilfen des Bundes erhalten

[01.09.2020]

Altenburg. Der Kreistag des Altenburger Landes kam gestern Nachmittag zu einer dringlichen, nicht öffentlichen Sitzung im Landschaftsaal des Landratsamtes zusammen. Auf Tagesordnung stand nur ein Tagesordnungspunkt: Die Änderung des Öffentlichen Dienstleistungsauftrages für die Durchführung des öffentlichen Straßenpersonennahverkehrs mit Bussen im Zuständigkeitsgebiet des Landkreises Altenburger Land. Grund: Die in Aussicht stehenden Corona-Beihilfen des Bundes für die THÜSAC.

Durch die COVID-19 Pandemie sind im öffentlichen Personennahverkehr erhebliche Schäden bei den Aufgabenträgern und Verkehrsunternehmen entstanden, etwa durch stark zurückgegangene und fehlende Fahrgeldeinnahmen sowie Kosten für Corona-Schutzmaßnahmen. Dieses trifft auch auf die THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH und den Landkreis Altenburger Land zu. Zum Ausgleich der Schäden gewährt der Freistaat Thüringen finanzielle Beihilfen. Die Bundesrahmenregelung für den öffentlichen Personennahverkehr ermöglicht eine Gewährung von Beihilfen in einer ersten Phase für den Zeitraum vom 01.03.2020 bis 31.08.2020. Die Beantragung und Auszahlung der finanziellen Unterstützung erfolgt direkt zwischen dem Freistaat Thüringen und der THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH.

In einer zweiten Phase, vom 01.09.2020 bis zum 31.12.2020, muss die Beantragung der Finanzhilfen jedoch durch den Landkreis Altenburger Land erfolgen. Dieser erhält dann auch das Geld.

Um die Leistung vom Landkreis an die THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft weitergeben zu können, musste der bestehende Öffentliche Dienstleistungsauftrag per Kreistagsbeschluss geändert werden.

Die Höhe des durch die Corona-Pandemie entstandenen Schadens bei den Fahrgeldeinnahmen wird von der THÜSAC derzeit ermittelt.


Im Auftrag
Jana Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
7-Tage-Inzidenz erneut leicht gestiegen
Infizierten-Zahlen stiegen im Landkreis
Drohnen fliegen bald in Lödla und Ponitz
37 Schülerinnen und Schüler reichen Beiträge ein
Zahl der Infizierten erneut gestiegen
Insgesamt 24 Mädchen und Jungen bei traditionellem Festakt ausgezeichnet
Infektionszahlen steigen – Landratsamt beschließt Maßnahmen
Weitere positiv Getestete im Pflegeheim Rositz
Coronavirus - Zahl der Infizierten erneut gestiegen
Straßenbau mit Sperrung im Oktober