Landkreis erhält vom Freistaat Thüringen 8,7 Millionen Euro Landesfördermittel für schnelles Internet

[08.10.2020]

Netzwerkkabel Netzwerkkabel (Adrian Malec auf Pixabay) Altenburg. Die Kreisverwaltung hat heute von der Thüringer Aufbaubank im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft den ergänzenden Fördermittelbescheid in Höhe von 8,7 Millionen Euro für den Breitbandausbau im östlichen Teil des Altenburger Landes erhalten.

Zusammen mit der am 28. September 2020 bewilligten Bundesförderung und den Eigenanteilen der Kommunen stehen für das Projektgebiet Kooperationsgemeinschaft Altenburg Ost nun rund 23,9 Millionen Euro zum Ausbau gigabitfähiger Netze bereit. Jetzt kann Landrat Uwe Melzer den Vertrag mit der Telekom unterzeichnen. Im Anschluss daran beginnt die Feinplanung.

Zur Kooperationsgemeinschaft Altenburg Ost gehören die Kommunen Altenburg, Fockendorf, Gerstenberg, Göpfersdorf, Gößnitz, Haselbach, Langenleuba-Niederhain, Nobitz, Ponitz, Treben und Windischleuba.


Im Auftrag
Jana Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit


↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
7-Tage-Inzidenz erneut leicht gestiegen
Infizierten-Zahlen stiegen im Landkreis
Drohnen fliegen bald in Lödla und Ponitz
37 Schülerinnen und Schüler reichen Beiträge ein
Zahl der Infizierten erneut gestiegen
Insgesamt 24 Mädchen und Jungen bei traditionellem Festakt ausgezeichnet
Infektionszahlen steigen – Landratsamt beschließt Maßnahmen
Weitere positiv Getestete im Pflegeheim Rositz
Coronavirus - Zahl der Infizierten erneut gestiegen
Straßenbau mit Sperrung im Oktober