Corona: Sieben weitere Todesfälle

[24.03.2021]

Altenburg. Mit 54 dem Gesundheitsamt heute gemeldeten Neuinfektionen ergibt sich eine 7-Tage-Inzidenz von 203,6. Sieben weitere mit dem Coronavirus infizierte Menschen sind verstorbenen.

Bei den neuen Sterbefällen handelt es sich um sechs Seniorinnen und Senioren, die in der Zeit von Ende Januar bis Mitte Februar verstarben, fünf von ihnen in einer Pflegeeinrichtung. Nicht überlebt hat zudem eine 53-jährige Frau ihre Coronainfektion. Dem Gesundheitsamt wurden die Totenscheine erst jetzt zugestellt, so dass die Sterbefälle heute mit in die Statistik eingehen.

Weiter ansteigend ist die Zahl derer, die mit einem schweren Covid-19-Verlauf stationär behandelt werden müssen. Von derzeit 26 im Krankenhaus liegenden Patienten müssen fünf intensivmedizinisch versorgt werden. Nach Aussage des Klinikums Altenburger Land sind die stationär zu behandelnden Patienten derzeit im Schnitt zwischen 60 und 80 Jahre alt und damit jünger als in den zurückliegenden Monaten.

Die heute verzeichneten neuen Infektionen sind wieder über das Kreisgebiet verstreut. Am Friedrichgymnasium Altenburg hat sich die Zahl der Infizierten auf drei erhöht, in der Grundschule Karolinum Altenburg auf fünf und in der Kita Bummi Schmölln auf zwei. Eine Neuinfektion wird aus der Grundschule Posa gemeldet.

Ebenso weiter ansteigend ist die Zahl der im Labor nachgewiesenen Mutationen. Bisher festgestellt wurden 219 Mutationen, wovon es sich in 76 Fällen um die besorgniserregende britische Variante handelt.

Kostenlose Schnelltests sind weiterhin möglich beim Gesundheitsamt in der Lindenaustraße 31 in Altenburg. Montag bis Freitag können Bürgerinnen und Bürger hier einmal pro Woche einen kostenlosen Schnelltest bekommen: montags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr, dienstags bis freitags in der Zeit von 13 bis 17 Uhr. Dafür erforderlich ist eine telefonische Terminvereinbarung unter der Rufnummer 03447/ 586444. Die Hotline ist Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 11 Uhr geschaltet.

In wenigen Tagen nun sollen die Testkapazitäten mit der Inbetriebnahme eines größeren Testzentrums in Altenburg erweitert werden; dafür laufen im Moment noch letzte kleinere Bauarbeiten. Deshalb kann die Kreisverwaltung leider nicht, wie sie es eigentlich vor hatte, schon diese Woche starten.

STATISTIK
Infizierte insgesamt: 5284 (+54)
Fälle 7 Tage: 182
Inzidenz: 203,6
Stationär: 26, davon 5 ITS
Verstorben: 225

Im Auftrag
Jana Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Corona: Weitere Schulen von Infektionen betroffen
Corona: Inzidenz leicht gesunken
Anmeldung der Abc-Schützen für das Schuljahr 2022/23
Neue Chancen für die Kultur im Landkreis
Corona: Voraussichtlich ab Montag Phase Rot für Schulen und Kitas im Altenburger Land
Ehrenamtsportal: Kontaktbörse für Vereine und Bürger
Corona: Bei 62 Neuinfektionen auch wieder Schulen und Kitas betroffen
18 590 Impfdosen im Altenburger Land verabreicht
Corona: Ausbruch im Meuselwitzer Seniorenheim weitet sich aus
Corona: 72 Neuinfektionen und sieben weitere Todesfälle