Sachbearbeiter/in Wohnungsbauförderung (m/w/d)

Im Fachbereich Bildung und Infrastruktur, Fachdienst Schulverwaltung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Sachbearbeiter/in Wohnungsbauförderung (m/w/d)

befristet zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (20 Wochenstunden) verteilt auf eine 3-Tage-Arbeitswoche (Mittwoch bis Freitag), die der Entgeltgruppe 8 TVöD zugeordnet ist.

Die wesentlichsten Aufgaben sind:
• Antragsausgabe und –entgegennahme sowie Beratung zur Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines
• Antragsaufnahme mit selbständiger Entscheidung bis zur Bescheiderteilung nach dem ThürWoFG
• Wohnraumüberwachung und Führung der Wohnungsdaten des gesamten Wohnungsbestandes
• Überwachung der Belegungs-, Zweck- und Mietpreisbindung für geförderte Wohnungen und Eigenheime nach dem Wohnungsbindungsgesetz
• Erhebung Fehlbelegungsabgabe
• Prüfung, Berechnung, Erhebung und Vereinnahmung von Ausgleichszahlungen, Geldleistungen und Ordnungsgelder
• Beratung, Ausgabe und Entgegennahme von Darlehensanträgen zur Förderung von Wohneigentum

Berufliche Qualifikation:
• eine abgeschlossene Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder
• Verwaltungsfachangestellte/r.

Wir erwarten von Ihnen:
• Fundierte Kenntnisse der relevanten Rechtsgrundlagen des Thüringer Wohn-raumfördergesetzes, des Wohnungsbindungsgesetzes, SGB und BGB sowie dem ThürVwVfG
• Hohe Belastbarkeit und sozial-kommunikative Kompetenz
• selbstständige, eigenverantwortliche und eigenständige Arbeitsweise
• Bereitschaft zur umfassenden Weiterbildung und zum Selbststudium als Folge auf ständige Veränderungen der genannten Rechtsgebiete
• gute Anwenderkenntnisse in IT-Standardanwendungen (u.a. MS-Office)
• hohes persönliches Engagement und erhöhte Eigeninitiative
• Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Vertrauenswürdigkeit und Diskretion
sind selbstverständlich.
• ausgeprägtes bürgerorientiertes Verhalten aufgrund hohen Publikumsverkehr

Sollten wir Ihr Interesse zur Erfüllung des genannten Aufgabenspektrums geweckt haben und Sie die geforderten Voraussetzungen erfüllen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 19. Juli 2019 an das

Landratsamt Altenburger Land
Fachdienst Personal
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg
E-Mail: personal@altenburgerland.de.

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen unter Telefonnummer 03447 586-350 zur Verfügung. Bei fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienstleiter, Herr Kopplin, Tel.: 03447 586-920.


Bitte beachten Sie die Informationen nach Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Diese finden Sie auf der Homepage des Landkreises Altenburger Land unter: www.altenburgerland.de (Rubrik: Aktuelles/Presse - Stellenangebote).

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtig. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen versenden, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag

gez.
Jenny Franke
Fachdienstleiterin

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Fachdienst Personal
Fachdienstleiterin: Jenny Franke
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg
Telefon: 03447 586-350
Telefax: 03447 586-100
E-Mail
Weitere Ausschreibungen...
Sachbearbeitung Personenstands- und Staatsangehörigkeitsrecht (m/w/d)
Sachbearbeiter/in für Jugendarbeit/Jugendschutz (m/w/d)
Fallmanager/in (m/w/d)
Sachbearbeiter/in Unterhaltsvorschuss (m/w/d)
Sachbearbeiter/in Eingliederungshilfe (m/w/d)