Das Pflegekind

Das Pflegekind ist ein Kind, welches aufgrund seiner individuellen Lebenslage außerhalb seines Elternhauses in einer Familie lebt.

Die Pflegefamilie

- ist neben der Heimerziehung ein gleichrangiges Hilfsangebot des Jugendamtes
- bietet Kindern zeitlich befristet oder auf Dauer ein zu Hause
- ist Partner des Jugendamtes
- sorgt im Auftrag der Eltern für das Kind

Wie wird man Pflegefamilie?

Das Jugendamt hat zu prüfen, ob eine Familie zur Pflege und Erziehung eines fremden Kindes geeignet ist. Der Sozialarbeiter führt dazu Einzelgespräche und Hausbesuche durch. Neben einem Antragsformular müssen die Bewerber Einkommensnachweise, Führungszeugnisse und ein Gesundheitsattest beibringen. Zur Vorbereitung für die Aufnahme eines Kindes nehmen die Bewerber an einer Pflegeelternschule und an Gruppenarbeiten teil.

Welche Voraussetzungen sollte eine Familie mitbringen ?

- großes privates Engagement
- Erziehungserfahrung
- soziale und finanzielle Sicherheit
- Offenheit, Kritikfähigkeit, Belastbarkeit
- Kooperationsbereitschaft mit Jugendamt und Herkunftsfamilie

↑ nach oben

Weitere Informationen
Literaturhinweise
Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Fachdienst Allgemeiner Sozialer Dienst
Fachdienstleiter: Frank Just
Theaterplatz 7/8
04600 Altenburg
Telefon: 03447 586-574
Telefax: 03447 586-520
E-Mail

Martina Fischer
Telefon: 03447 586-533