Gesundheitshilfe

• Behindertenberatung
(SGB IX § 2)
Menschen mit Behinderung sind Menschen, die körperliche, seelische, geistige oder Sinnesbeeinträchtigungen haben, die sie in Wechselwirkung mit einstellungs- und umweltbedingten Barrieren an der gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate hindern können.
Beratung: In Fragen der Sozialgeetzgebung, persönlicher oder familiärer Probleme

Selbsthilfekontaktstelle
Eine Selbsthilfekontaktstelle ist ein eigenständiger sozialer Deinst- der fach- und themenübergreifend für die Selbsthilfe arbeitet und Rasuchenden breitgefächerte Beratungsangebote zur Selbsthilfe anbietet.

• Beratung (auch anonym) zu Geschlechtskrankheiten, HIV und AIDS, kostenloser HIV-Test

• Beratung nach dem ProstituiertenSchutzGesetz
Bitte Termine unter 03447 586-822 vereinbaren.

• Psychosoziale Beratungsstelle für krebskranke Menschen
Beratung, Unterstützung und Vermittlung von Hilfen für Tumor- und Krebskranke Menschen sowie deren Angehörige.
Psychosoziale Beratung entsprechend den Sozialgesetzbüchern und anderen gesetzlichen Regelungen.
Die Beratungen sind vertraulich und kostenfrei.
Bei Bedarf sind Hausbesuche im Landkreis möglich.

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Caroline Wunderlich, Telefon: 03447 586-845 oder
Katja Dreier, Telefon: 03447 586 810

• Selbsthilfegruppenkontaktstelle
2021: Förderung durch die GKV Gemeinschaftsförderung in Höhe von insgesamt 600,00 €

• Suchtprävention und -beratung für Betroffene und Angehörige

• Tuberkuloseberatung

• Vaterschaftstest

↑ nach oben

Weitere Informationen
Amtsärztlicher Dienst
Gesundheitsschutz
Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
Links
Das MRE-Netzwerk Altenburger Land
Downloads
Hilfsangebote für Menschen mit Suchtgefährdung und deren Angehörige (284.1 KB)
Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Fachdienst Gesundheit
Fachdienstleiter
Prof. Dr. Stefan Dhein
Lindenaustraße 31
Telefon: 03447 586-822
E-Mail

Selbsthilfegruppenkontaktstelle
Telefon: 03447 586-849
E-Mail