"Resurrektion Aurora" - Wiederbelebung eines Areals

kein Alternativ-Text hinterlegt Über 13.400 Wanderer, Radfahrer und Touristen konnten während der Bundesgartenschau 2007 an der Halde Beerwalde und am Förderturm Löbichau begrüßt werden. Am 13. Oktober 2007 haben sich die Pforten von Resurrektion Aurora geschlossen - zumindest was die Halde Beerwalde und die Red- und Blackbox betrifft.
Besucher können aber weiterhin den Skulpturenkunstpark und den Förderturm Löbichau besuchen sowie den Literaturpfad entlang der Kaiserlindenallee entdecken. Diese sind frei und kostenlos zugänglich.

kein Alternativ-Text hinterlegt Die Kunstgalerie "Menschliche Dimensionen" Unter dem Titel "Resurrektion Aurora" verbindet das Begleitprojekt der Bundesgartenschau die Geschichte des Bergbaus und seinen Landschaften mit Aspekten der Kunst und der Poesie. Der Förderturm Löbichau und die Halde Beerwalde wurden dabei zu ganz besonderen Wismut-Wahrzeichen: mit einem gepflanzten Regenbogen und 11 gusseisernen Kegeln auf der Halde, deren philosophischen Inschriften die Achtung der Natur als Botschaft haben. Auf dem Plateau des Hügels und ganz in der Nähe des Förderturms Löbichau wird Natur ohne menschliche Eingriffe ganz sich selbst überlassen - als "respektiertes Areal".
Eine neu gepflanzte Lindenallee führt von der Halde zum Turm, der zu einer Galerie unter freiem Himmel wurde. Hier stehen sieben Skulpturen im Kunstpark "Menschliche Dimensionen", der zukünftig erweitert werden soll.
Zu Wanderungen lädt auch der Biotopverbund um Schmölln ein, der mit naturnahen Wäldern, Gewässern und Wiesen die stark von der Landwirtschaft geprägte Landschaft flächendeckend aufwertet.
Ausführliche Informationen unter:

http://www.resurrektionaurora.de

↑ nach oben

Zusätzliche Informationen
Am 13. Oktober 2007 haben sich die Pforten von Resurrektion Aurora geschlossen - zumindest was die Halde Beerwalde und die Red- und Blackbox betrifft. Besucher können aber weiterhin den Skulpturenkunstpark sowie den Förderturm Löbichau besuchen und den Literaturpfad entlang der Kaiserlindenallee entdecken. Diese sind frei und kostenlos zugänglich. Die Halde Beerwalde kann vom Mai bis Oktober 2010 an den Wochenenden in der Zeit von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr besichtigt werden.
Links
Gemeinde Löbichau
Kontaktdaten
Gemeinde Löbichau
Beerwalder Str. 33
04626 Löbichau
Telefon: 034496 22230
Telefax: 034496 22250
info@gemeinde-loebichau.de