Zum 20. Mal standen die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler im Mittelpunkt der Sportlerehrung

[19.11.2010]

Die Sportlerehrung gehört mittlerweile zu den schönen Traditionen im Altenburger Land: Am Ende eines jeden Jahres werden die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Landkreises für ihre Spitzenleistungen im Rahmen einer Festveranstaltung ausgezeichnet.

So auch am 16. November, als Landrat Sieghardt Rydzewski im Landschaftssaal des Landratsamtes zum mittlerweile 20. Mal Ehrenurkunden an erfolgreiche Athleten überreichen konnte. Zu den Gästen der Festveranstaltung zählten neben den Ausgezeichneten auch der ehrenamtliche Beigeordnete des Landrates Uwe Melzer sowie zahlreiche Vorstände, Trainer, Betreuer, Übungsleiter, Vorstandsmitglieder des Kreissportbundes und des Sportbeirates sowie Freunde und Förderer des Sports.
Landrat Sieghardt Rydzewski während seiner Ansprache an die Sportler Landrat Sieghardt Rydzewski während seiner Ansprache an die Sportler "In den vergangenen 20 Jahren wurden hier im Rahmen dieser Sportlerehrung mehr als 1.200 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet", sagte Sieghardt Rydzewski. Unter den Geehrten waren jährlich auch Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister und erfolgreiche Teilnehmer bei Olympischen Spielen sowie anderen internationalen und nationalen Titelkämpfen. Auch im Sportjahr 2010 haben viele Sportlerinnen und Sportler das Altenburger Land wieder würdig vertreten.

Stellvertretend für alle erwähnte der Landrat den Doppelweltmeister im Kickboxen und Thaiboxen Mike Jahr, die Weltmeisterin im Karate Jessy Neumann, den Vierten der Weltmeisterschaften im Gewichtheben Joachim Rohland und das Radballduo Mike Pfaffenberger und Rico Rademann, die beim Elite-Weltcup die Silbermedaille errangen und vor kurzem auch Deutsche Meister geworden sind. "Allen geehrten Sportlerinnen und Sportlern gilt mein herzlicher Glückwunsch, zu solch großartigen Leistungen", sagte der Landrat. "Mir ist es jedes Jahr aufs Neue eine große Ehre, Sie im Rahmen dieser Festveranstaltung für Ihre sportlichen Erfolge hier auf Landkreisebene zu ehren und zu danken, nicht zuletzt dafür, dass sie so großartige Vorbilder für unseren Nachwuchs sind".
Landrat Sieghardt Rydzewski gratuliert den Sportlern vom ESV Gößnitz und vom  Leichtathletik SV Schmölln e. V. (Norman Große, Max Schmidt, Laura Rook, Wiebke Orlick, Ariane Rook, Marius Riebel) Landrat Sieghardt Rydzewski gratuliert den Sportlern vom ESV Gößnitz und vom Leichtathletik SV Schmölln e. V. (Norman Große, Max Schmidt, Laura Rook, Wiebke Orlick, Ariane Rook, Marius Riebel) Insgesamt 57 Einzelsportler, 7 Sportpaare und 10 Sportmannschaften des Landkreises in 16 verschiedenen Sportarten erhielten im Rahmen der diesjährigen Sportlerehrung eine Anerkennung. "Einen großen Anteil an der wirklich beeindruckenden Entwicklung des Sports hier im Altenburger Land hat unser Kreissportbund", betonte der Landrat in seiner Rede. Zudem dankte er auch allen, die sich darüber hinaus mit vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit für den Sport engagieren. "Hunderte von Übungsleitern, Trainern, Schiedsrichtern und natürlich auch die Eltern, Familie, Freunde und Sponsoren sind es, die die Sportlerinnen und Sportler unterstützen, die richtigen Umfeldbedingungen schaffen und ihnen stets den Rücken stärken, auch dann wenn es mal nicht so gut läuft", sagte Sieghardt Rydzewski.

Im Anschluss an die Ehrung bedankte sich Jessy Neumann von Budokan Altenburg e. V., im Namen aller Sportlerinnen und Sportler, für die Auszeichnung. Sie selbst, ist bereits zum 7. Mal bei der Ehrung dabei und richtete einen Wunsch an den Landrat: "Wir bitten Sie, sich auch weiterhin aktiv für die Sportler und für die Sportförderung einzusetzen und dafür zu sorgen, dass auch gute Rahmenbedingungen herrschen", sagte sie. Für die Sportler sei diese Würdigung Ansporn und Verpflichtung zugleich.

In seiner anschließenden Rede dankte der Vorsitzende des Kreissportbundes Altenburger Land, Harald Moritz, den Sportlerinnen und Sportlern für die hervorragenden Leistungen und Erfolge: "Alle diese Ergebnisse spiegeln die Breite, die Vielfalt und die Leistungsfähigkeit des Sportes in unserem Landkreis wieder", sagte er. Für die musikalische Umrahmung der Sportlerehrung sorgte das Klarinettenensemble der Musikschule Altenburger Land.


Silke Manger
Fachdienstleiterin Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Sportbeauftragte
Judith Härtel
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg
Telefon: 03447 586-249
Telefax: 03447 586-100
E-Mail
Weitere News...
Wasserentnahmen aus Bächen, Flüssen und Seen wegen Trockenheit ab sofort untersagt
Thüringer Aufbaubank hält Sondersprechtag in Altenburg ab
Schmöllner Gymnasiasten freuen sich über restaurierten Blüthner-Flügel
Im Kreisfinale beste Pedalritter ermittelt
Bis Ende Juli Veranstaltungen für Terminbeilage Herbst/Winter 2019/20 melden
Abschnitt der Kreisstraße in Fockendorf wird saniert
Aufruf zur Beteiligung am Denkmaltag
Thüringer Blinden- und Sehbehindertenverband berät in Altenburg
Nächster Fischereilehrgang
Landrat ehrt elf Schüler mit Lindenau-Medaille