Bildungspaket

[05.12.2015]

Das Bildungspaket ist ein von der Bundesregierung aufgelegtes Programm mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen zu fördern und zu unterstützen. Deren finanzielle Situation lässt es oftmals nicht zu, dass diese Kinder Mitglied im Sportverein sind, die Musikschule besuchen oder bei anderen Aktivitäten mitmachen können. Auch die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen in Schule, Kindertageseinrichtung oder Hort oder bei Schulausflügen können sich Familien mit geringem Einkommen meist nicht leisten, ebenso wie eine Lernförderung, wenn die Versetzung dieser Kinder gefährdet ist. All diese Leistungen beinhaltet das von der Bundesregierung aufgelegte Bildungspaket.

Anspruchsberechtigte:

Leistungen erhalten Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre, aus Familien, die

1. Kinderzuschlag, Kinderwohngeld oder Wohngeld

(Zuständig:
Landratsamt Altenburger Land,
Fachdienst Grundsicherung, Wohngeld und sonstige Leistungen, Sitz: Lindenaustraße 31, 04600 Altenburg
Anschrift: PF 1165, 04581 Altenburg, Telefon. 03447 586-780, E-Mail: sozialleistungen@altenburgerland.de)

2. Sozialhilfe nach SGB XII

(Zuständig:
Landratsamt Altenburger Land, Fachdienst Grundsicherung, Wohngeld und sonstige Leistungen, Sitz: Lindenaustraße 31, 04600 Altenburg, Anschrift: PF 1165, 04581 Altenburg, Telefon. 03347 586-780, E-Mail: sozialleistungen@altenburgerland.de)

3. Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

(Zuständig:
Landratsamt Altenburger Land, Fachdienst Öffentliche Ordnung, Sitz: Lindenaustraße 9, 04600 Altenburg, Anschrift: PF 1165, 04581 Altenburg, Telefon: 03347 586-132, E-Mail: ordnung.gewerbe@altenburgerland.de)

4. Arbeitslosengeld II (Hartz IV) bzw. Sozialgeld

(Zuständig:
Jobcenter Altenburger Land, Anschrift: Fabrikstraße 30, 04600 Altenburg)

beziehen.

Wo ist der Antrag zu stellen?

Empfänger von Wohngeld und Kindergeldzuschlag sollten für jedes Kind unter Angabe der bezogenen Sozialleistung und Aktenzeichen bzw. unter Vorlage des aktuellen Leistungsbescheides ihren Antrag auf Bildung und Teilhabe stellen.

Bei Empfängern von Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) bzw. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Asylbewerberleistungen erfolgt die Antragstellung auf Leistungen Bildung und Teilhabe außer Lernförderung bereits mit dem Grundantrag.

Welche Leistungen können beantragt werden:

1. Mittagessen
Leistungen erhalten anspruchsberechtigte Kinder, die Kindertagesstätten,
Schulen oder Horte besuchen, an denen regelmäßig warme Mahlzeiten
angeboten werden.

Höhe der Leistung:
• die Aufwendungen für warmes Mittagessen in der Schulkantine, im Hort oder in der
Kindertageseinrichtung

Antragsformular und weitere Informationen:
Antrag auf Leistungen für gemeinschaftliches Mittagessen
Antrag auf Leistungen für gemeinschaftliches Mittagessen – Jobcenter


2. Lernförderung
Leistungen erhalten anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler, die das Lernziel nicht erreichen oder deren Versetzung gefährdet ist.

Höhe der Leistung:
• Übernommen werden Kosten, die sich an den ortsüblichen Preisen für Lernförderung orientieren.

Antragsformular und weitere Informationen:
Antrag auf Leistungen für angemessene Lernförderung
Antrag auf Leistungen für angemessene Lernförderung-Jobcenter


3. Teilnahme im Bereich Kultur, Sport und Freizeit
Leistungen erhalten alle anspruchsberechtigten Kinder und Jugendlichen bis
18 Jahre.

Höhe der Leistung:
• Mitgliedsbeiträge für die Teilnahme im Bereich Sport, Kultur und Freizeit
• maximal 15 Euro monatlich

Antragsformular und weitere Informationen:
Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben
Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben - Jobcenter

4. Teilnahme an Tagesausflügen/mehrtägigen Klassenfahrten,
Leistung erhalten alle anspruchsberechtigten Kinder und Jugendliche, die an Ausflügen, Tagesausflügen bzw. mehrtägigen Klassenfahrten teilnehmen, die von den Schulen oder Kindertagesstätten organisiert werden.

Höhe der Leistung:
• Tatsächlich anfallende Kosten für Ausflüge/Tagesausflüge in Schule und Kindertagesstätten.
• Die Kosten für mehrtägige Ausflüge werden wie bisher erstattet.

Antragsformular und weitere Informationen:
Antrag auf Leistungen für eintägige Ausflüge bzw. mehrtägige Klassenfahrten
Antrag auf Leistungen für eintägige Ausflüge bzw. mehrtägige Klassenfahrten-Jobcenter

5. Schulbedarf
Leistungen erhalten alle anspruchsberechtigten Kinder für Schulmaterialien wie Stifte, Hefte, Wasserfarben oder Schulranzen

Höhe der Leistung:
• 150 Euro jährlich für Schulbedarf,
• davon 100 Euro (zum 01. August) und 50 Euro (zum 01. Februar) im zweiten Schulhalbjahr

Hinweis: Dieser Antrag muss nur von Wohngeldempfänger, Empfänger von Kinderwohngeld und Kinderzuschlag jährlich neu gestellt werden!

Antragsformular und weitere Informationen:
Antrag auf Leistungen für Schulbedarf
Antrag auf Leistungen für Schulbedarf-Jobcenter

6. Schülerbeförderung
Leistungen erhalten anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler, die die nächstgelegene Schule ihres gewählten Bildungsgangs besuchen. Voraussetzung ist, dass die Beförderung zur nächsten Schule notwendig ist und die Kosten nicht bereits anderweitig übernommen werden.

Höhe der Leistung:
• Die Kosten für die Schülerbeförderung zur nächstgelegenen Schule werden übernommen.
• Wenn die Fahrkarte auch für andere Fahrten genutzt werden kann, gibt es lediglich einen Zuschuss.

Antragsformular und weitere Informationen:
Dieser Antrag ist formlos an die jeweils zuständige Behörde zu stellen.

In welcher Form werden die Leistungen gewährt:

• Die Leistungen können als Sach-, Dienst- oder Geldleistungen gewährt werden.
• Die Sachleistungen (Punkte 1 bis 4) werden auf Antrag übernommen und in Form von Gutscheinen bewilligt. Diese Gutscheine muss der Antragsteller dem Leistungserbringer übergeben.
• Die Leistungen für den Schulbedarf (Punkt 5) und die Schülerbeförderung (Punkt 6) werden als Geldleistung gewährt.

↑ nach oben

Links
Das Bildungspaket - Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Links Formularserver
Antrag auf Leistungen für eintägige Ausflüge bzw. mehrtägige Klassenfahrten (Empfänger von Leistungen nach SGBII)
Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (Empfänger von Leistungen nach SGBII)
Antrag auf Leistungen für gemeinschaftliches Mittagessen (Empfänger von Leistungen nach SGBII)
Antrag auf Leistungen für angemessene Lernförderung (Empfänger von Leistungen nach SGBII)
Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe für Empfänger von Sozialhilfe (SGBXII), Wohngeld, Kindergeldzuschlag und Asylbewerberleistungen
Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail
Weitere News...
Baumaßnahmen dauern an
Kreisstraßenmeisterei ist gut auf den bevorstehenden Winter vorbereitet
Weihnachtskonzerte der Musikschule in Altenburg, Meuselwitz und Schmölln
Azubis backten für einen guten Zweck
Neue Kleinkindbetreuung im „Mäusestübchen“ in Altenburg eröffnet
Kostenloser AdA-Onlinelehrgang - Anmeldungen noch bis 5. Dezember möglich
Außerplanmäßig geschlossen
Zwei Gütesiegel gehen nach Meuselwitz
Höheres Wohngeld ab dem 1. Januar 2020
Bürgerbeteiligung zum Strukturwandel