Landrätin Michaele Sojka ehrt verdienstvolle Bürgerinnen und Bürger

[23.10.2013]

Sie engagieren sich in der Feuerwehr, leisten aktive Nachbarschaftshilfe, kümmern sich um ausländische Kriegsflüchtlinge, bringen als Übungsleiter den Sportverein voran oder als Vorstandsmitglied die Kleingartenanlage auf Trab, bereichern mit Ideen und Taten das Gemeindeleben: Ehrenamtlich aktive Menschen, die all das gerne tun, freiwillig und unentgeltlich. Um ihnen danke zu sagen, gibt es im Altenburger Land seit über einem Jahrzehnt die Festveranstaltung zur Verleihung der „Goldenen Ehrennadel“, zu der Landrätin Michaele Sojka jüngst am 15. Oktober in den Landschaftssaal des Altenburger Landratsamtes eingeaden hatte.

29 verdienstvolle Bürger wurden im Landratsamt während einer Festveranstaltung für ihr ehrenamtliches Engagement im Altenburger Land geehrt 29 verdienstvolle Bürger wurden im Landratsamt während einer Festveranstaltung für ihr ehrenamtliches Engagement im Altenburger Land geehrt Zahlreiche ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, begleitet von Vertreten aus Politik, Vereinen, Verbänden und sozialen Einrichtungen sowie von den Bürgermeistern aus den Städten und Gemeinden, waren dieser Einladung gefolgt. 25 Bürger, die seit vielen Jahren in der Feuerwehr, in Sport und Kultur, in sozialen Bereichen, im Kleingartenwesen und in der Kirche eine höchst engagierte ehrenamtliche Arbeit leisten, zeichnete die Landrätin mit der „Goldenen Ehrennadel“ aus. Dr. Volker Düssel, Vorsitzender der Thüringer Ehrenamtsstiftung, ehrte weitere vier Bürger mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat. Ohne das Tun dieser Menschen, wäre die Gesellschaft deutlich ärmer. „Bürgerschaftliches Engagement brauchen wir heute mehr denn je. Der Landkreis ist in Zeiten immer knapper werdender Kassen gar nicht in der Lage, all jene Aufgaben zu erfüllen, die die Ehrenamtlichen übernehmen. Deshalb bin ich sehr froh darüber, dass es Menschen wie Sie gibt. Da kann man nicht oft genug DANKE sagen“, so Landrätin Michaele Sojka in ihrer Festansprache.

Auch Ulrich Müller, Thomas Naumann, Olaf Schmidt und Günter Schmutzler (v. l. n. r.) dürfen sich über die “Goldene Ehrennadel” freuen Sehr froh zeigte sich die Landrätin darüber, dass im Altenburger Land die Zahl derer, die sich ehrenamtlich engagieren, in den letzten Jahren auf einem konstant hohen Niveau geblieben ist. „Aber“, so Sojka, „es muss uns künftig gelingen, vor allem wieder mehr junge Leute für ein Ehrenamt zu gewinnen.“ In einigen Bereichen gäbe es bereits Nachwuchssorgen, geschuldet dem demografischen Wandel, der in verschiedenen Vereinen schon deutlich zu spüren ist. „In der Kreisverwaltung nehmen wir das sehr erst. Deshalb gibt es bei uns das Ehrenamtsbüro und seit einigen Monaten auch eine Arbeitsgruppe Demografie, die Lösungen entwickeln soll, wie wir dem Problem begegnen und wie wir hier sinnvoll gegensteuern können“, so Michaele Sojka weiter.

Roland Bachmann nimmt aus den Händen der Landrätin die “Goldene Ehrennadel” entgegen Roland Bachmann nimmt aus den Händen der Landrätin die “Goldene Ehrennadel” entgegen Nicht umhin kam die Landrätin, Bezug zu nehmen auf das verheerende Hochwasser im Juni dieses Jahres, bei dem Pleiße und Sprotte Pegelstände vermeldeten, wie sie im statistischen Mittel nur einmal alle 200 Jahre erreicht werden. Kaum jemand hatte eine Flut solchen Ausmaßes für möglich gehalten. Wohnungen und Häuser vieler Menschen sowie öffentliche Einrichtungen wurden teilweise massiv zerstört. Der Gesamtschaden liegt allein im Altenburger Land bei rund 59 Millionen Euro. „Ich habe vor Ort miterlebt, mit wie viel Mut, Engagement und Zuversicht die Menschen gegen das Hochwasser angekämpft und sich gegenseitig unterstützt haben. Das verdient allerhöchsten Respekt. Mein Dank gilt deshalb heute noch einmal den unzähligen Einsatzkräften und Helfern vor Ort, die tagelang bis zur Erschöpfung gegen die Wassermassen angekämpft und versucht haben, eine noch größere Katastrophe abzuwenden. Einmal mehr wurde sehr deutlich, dass wir diese Katastrophe ohne die vielen ehrenamtliche Helfer wohl nie hätten bewältigen können.“

Mit der Goldenden Ehrennadel wurden ausgezeichnet:

Roland Bachmann, Freiwillige Feuerwehr Großstöbnitz
Martin Barth, Sportverein Schmölln 1913 e. V.
Thomas Engert, Feuerwehrverein Ziegelheim 1901 e. V.
Siegfried Etling, Kultur- und Heimatverein Ponitz e. V.
Mareen Gentzsch, Rot-Kreuz-Gemeinschaft Lucka
David Jäger, Rot-Kreuzgemeinschaft Lucka
Kurt Krause, Gartenanlage Am Ententeich e. V. in Meuselwitz
Erich Lemmes, Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Göllnitz
Dr. Lutz Misselwitz, Allgemeiner Sportverein Wintersdorf e. V.
Benno Moller, Karnevalclub Rositz, Moderator Rositzer Kirmes
Ulrich Müller, Verein Altenburger Bauernhöfe e. V.
Thomas Naumann, FFw Windischleuba
Kathrin Rudolph, Turn- und Sportverein Gößnitz e. V.
Olaf Schmidt, SV Aufbau Altenburg e.V.
Günter Schmutzler, Turn- und Sportverein 1876 Nobitz e. V.
Gerd Sparbrod, Ev.-Luth. Kirchgemeinde Großstöbnitz
Ramona Thieme, Landfrauenverein Frohnsdorf e. V.
Eva-Maria Vogel, Seniorenarbeitskreis der IG-Metall
Heiko Winter, Fußballsportverein Gößnitz e. V.
Helga Ziehe, Ortsgruppe Mockern der Volkssolidarität
Dieter Ebert, Kleingartenverein Heinrich-Heine e. V. Altenburg
Sabine Kühn, Deutschen Rheuma-Liga, AG Schmölln
Katrin Köhler, Arbeitskreis Asyl
Jörg Meuschke, Sportverein Rositz e. V.
Gabriele Vogel, Traditionsverein Papiermuseum Fockendorf e. V.


Mit dem Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung wurden ausgezeichnet:

Sieglinde Fleischer, Kreisverein der Landfrauen Altenburger Land e. V.
Ines Kreisel, Weisser Ring e. V.
Dietmar Neubert, Freiwillige Feuerwehr Altenburg
Stefan Uhlig, Sozialverband VdK, KV Thüringen Ost

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Ehrenamtsbüro
Jörg Seifert
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg
Telefon: 03447 586-249
Telefax: 03447 586-100
E-Mail
Weitere News...
Aufruf zur Konzepteinreichung „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“
Was brauchen Familien, um im Altenburger Land gut leben zu können?
Etappe der „Lotto Thüringen Ladies Tour“ führt 2019 erneut durchs Altenburger Land
Neuer QuiK-Kurs im Altenburger Land gestartet
Jetzt für freie Kurse anmelden
Bildender Künstler Herman de Vries erhält Gerhard-Altenbourg-Preis 2019
Vier weitere kinderfreundliche Häuser im Altenburger Land geehrt
Neue StadtBus-Linien H und F für verbesserten Stadtverkehr in Schmölln
Weihnachtsbasar im Landratsamt
Staatssekretär überbringt Fördermittelbescheid