Ehre, wem Ehre gebührt: Engagierte Bürger des Landkreises ausgezeichnet

[23.10.2014]

Ein Bild voll guter Seelen: Jeder der Ausgezeichneten hat es verdient, für den selbstlosen und unermüdlichen Einsatz im Ehrenamt ein großes Dankeschön zu bekommen. Landkreis. Diese Veranstaltung war absolute Ehrensache! Am Dienstag, den 14. Oktober 2014, wurden insgesamt 25 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises mit der „Goldenen Ehrennadel“ und fünf weitere mit dem Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung ausgezeichnet, so für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement gewürdigt. „Tausende Menschen in unserem Landkreis sind ehrenamtlich tätig, ziehen gemeinsam an einem Strang, packen an und erfüllen all jene Aufgaben, für die der Landkreis aufgrund immer knapper werdender Kassen nicht mehr aufkommen kann“, so Landrätin Michaele Sojka, die zu dem Festakt im Lichthof des Landratsamtes in der Lindenaustraße 9 geladen hatte.
Bei rund 800 eingetragenen Vereinen im Landkreis war das gewürdigte Engagement äußerst vielfältig, reichte von den Bereichen Umwelt, Sport, Kultur, Musik und Feuerwehr bis hin zum Einsatz in Selbsthilfegruppen. „Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich. Und ich bitte Sie auch, meinen Dank und meine Grüße Ihren Vorstands- und Vereinskollegen, Unterstützern, Freunden und Verbänden auszurichten“, entgegnete Sojka den Ausgezeichneten.

Für die musikalische Umrahmung sorgte das Orchester „Da Capo“ Bei der mittlerweile zwölften Auflage der Veranstaltung war auch die Thüringer Ehrenamtsstiftung wieder mit vertreten, verlieh ihrerseits fünf Ehrenamtszertifikate an Bürgerinnen und Bürger des Landkreises. Eines davon ging an Annette Hofmann vom Freundeskreis Asyl, die diesen Tag so schnell nicht vergessen wird. „Ihr Engagement gefällt mir so gut, dass ich Ihnen auf der Stelle 500 Euro spende“, sagte Helmut Schmidt, Mitglied des Stiftungsvorstandes, der die Laudationes hielt und überreichte ihr noch auf der Bühne das Geld. „Geplant ist, die 500 Euro in die Ausstattung eines Gemeinschafts-Spielzimmers für Kinder im Schmöllner Asylbewerberheim zu investieren“, sagt Hofmann, die auch Integrationslotsin des Caritasverbandes ist.

Landrätin Michaele Sojka (l.) ehrt Evelyn Dombrowsky (2. v. r.) „Jeder auch noch so kleine Beitrag für den Zusammenhalt unseres Gemeinwesens und für das menschliche Miteinander“, so Sojka abschließend, „ist von großer Bedeutung – sowohl für unsere Gesellschaft als auch für jeden Einzelnen.“




Das Ehrenamtszertifikat der Thüringer
Ehrenamtsstiftung erhielten:

Christel Bauer
Selbsthilfegruppe für Behinderte Meuselwitz
Thomas Brand
Freiwillige Feuerwehr Altkirchen
Monika Diedrich
Kultur- und Heimatverein Ponitz
Annette Hofmann
Freundeskreis Asyl
Klaus Joachim Laux
Gemeinde Rositz

Mit der „Goldenen Ehrennadel“ wurden geehrt:

Gerd Beer
engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Judo- und Freizeitsportverein Wintersdorf e. V.
Karla Brunke
ist seit vielen Jahren beim AWO-Ortsverein in Gößnitz ehrenamtlich tätig.
Hannelore Burkhardt
ist seit mehr als acht Jahren in der Volkssolidarität, Ortsgruppe Wilchwitz/Kraschwitz, Vorstandsmitglied und ehrenamtlich im Einsatz.
Evelyn Dombrowsky
ist seit 1999 als Mitglied im Förderverein „Mitteldeutsches Wandermarionettentheater“ e. V. Ziegelheim aktiv.
Brigitte Dümmel
ist seit mehr als 18 Jahren Vorsitzende des Sportvereins Medizin Altenburg e. V., dem größten Sportverein im Altenburger Land.
Bärbel Fickenwirth
gehört seit vielen Jahren zu den stets zuverlässigen Helferinnen des Kreisvereins der Landfrauen Altenburger Land e. V.
Sven Graichen
ist seit Gründung im Jahr 2001 engagiertes Mitglied des Sportclubs Windischleuba e. V., zuerst als Jugendwart, jetzt als Vorsitzender.
Bernhard Hecker
widmet sich seit 38 Jahren als Vereinsvorsitzender des Motorsportclubs Langenleuba-Niederhain e. V dem Motorsport im Altenburger Land.
Bernd Heindl
betreibt seit über 40 Jahren Leichtathletik und engagiert sich seit mehr als 15 Jahren als Übungsleiter im Sportverein Lerchenberg Altenburg e. V.
Dieter Junghanns
ist Gründungsmitglied und seit 1996 aktives Vorstandsmitglied der Landseniorenvereinigung Altenburger Land e. V.
Patrick Kowalczyk
ist seit 1986 engagiertes Mitglied im Jugendblasorchester Lucka e. V. und dort außerdem stellvertretender Vorsitzender.
Bärbel Landgraf
ist seit 2003 Mitglied und ehrenamtlich Engagierte als Vorsitzende vom VdK, Ortsgruppe Meuselwitz.
Erich Löffler
war von 1998 bis 2013 Vorsitzender des Schützenvereins Windischleuba 1853 e. V.
Heidi Mälzer
ist seit 2006 ehrenamtliche Übungsleiterin der Seniorengymnastikgruppe der Volkssolidarität, Ortsgruppe Starkenberg.
Edith Müller
leitet seit mehr als 15 Jahren die Selbsthilfegruppe Diabetes in Meuselwitz.
Harald Pieper
ist seit 1998 Mitglied und Maschinist der Freiwilligen Feuerwehr Frohnsdorf.
Udo Rauschenbach
war viele Jahre Mitglied des Gemeinderates in Ponitz und hat die Entwicklung der Gemeinde nachhaltig geprägt.
Bernd Ricke
übernahm mit Gründung der Privilegierten Großkaliberschützen Haselbach e. V. im Jahr 1999 das Amt des Vorsitzenden.
Frank Schneider
ist seit 2003 im Volleyball-Club Altenburg e. V. als Übungsleiter ehrenamtlich tätig.
Josef Sterzl
ist seit 1993 Mitglied im Heimatverein Wintersdorf e. V. und seit 2004 dessen Vorsitzender.
Udo Teichmann
unterstützt als Fuhrunternehmer schon seit vielen Jahren die Rumänienhilfe im Altenburger Land.
Günter Tetzner
ist seit mehr als 10 Jahren aktives, ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Kleingartenvereins „Klinge“ e. V. in Gößnitz.
Jürgen Wendt
ist bereits über 10 Jahre im Angelfischereiverein Schnaudertal e. V. in Meuselwitz ehrenamtlich engagiert.
Angelika Wöllner
ist seit 2001 und trotz eigener Betroffenheit als stellvertretende Gruppenleiterin der „Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs“ Meuselwitz ehrenamtlich aktiv.
Dietmar Wöllner
ist seit 36 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Burkersdorf und betreut den Feuerwehrsportplatz.

Im Auftrag
Tom Kleinfeld
Öffentlichekitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Aufruf zur Konzepteinreichung „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“
Was brauchen Familien, um im Altenburger Land gut leben zu können?
Etappe der „Lotto Thüringen Ladies Tour“ führt 2019 erneut durchs Altenburger Land
Neuer QuiK-Kurs im Altenburger Land gestartet
Jetzt für freie Kurse anmelden
Bildender Künstler Herman de Vries erhält Gerhard-Altenbourg-Preis 2019
Vier weitere kinderfreundliche Häuser im Altenburger Land geehrt
Neue StadtBus-Linien H und F für verbesserten Stadtverkehr in Schmölln
Weihnachtsbasar im Landratsamt
Staatssekretär überbringt Fördermittelbescheid