Neue StadtBus-Linien H und F für verbesserten Stadtverkehr in Schmölln

[27.11.2018]

Schmölln macht mobil Schmölln macht mobil Schmölln. Seit zwei Jahren arbeiten der Landkreis Altenburger Land, die THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH, die Stadt Schmölln und die Mitteldeutsche Verkehrsverbund GmbH (MDV) gemeinsam dran, für den Raum Schmölln, Gößnitz, Nöbdenitz, Nobitz und Umgebung mit seinen 35.000 Einwohnern einen zukunftsorientierten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu etablieren. In einer ersten Stufe wird nun Schmölln mit einem neuen Stadtverkehr ausgestattet. Im kommenden Jahr soll der Regionalverkehr im südlichen Altenburger Land grundlegend vereinfacht und aufgewertet werden.
Starke infrastrukturelle, demografische und wirtschaftliche Veränderungen prägten die vergangenen 25 Jahre im Altenburger Land. Dem zunehmenden Rückzug von Versorgungseinrichtungen und Ärzten aus dem ländlichen Raum soll durch einen optimierten ÖPNV begegnet werden. Durch eine bessere Anbindung an Handelsstrukturen und Gewerbestandorte – aber auch an touristische Ziele – soll die Infrastruktur der Region erheblich verbessert werden.
Karte des Streckenverlaufs der neuen Schmöllner StadtBus-Linien Karte des Streckenverlaufs der neuen Schmöllner StadtBus-Linien Was wird neu ab Dezember in Schmölln? Durch zwei StadtBus-Linien „H“ und „F“ wird es ein komfortables Liniennetz geben. Beide Linien ersetzen die bisherige Linie „R“. Linie H verkehrt ab Heimstätten über Markt und Gymnasium zum Bahnhof (blaue Linie in der Karte) und die Linie F verkehrt ab An den Queeren über Weidengrund und Wartenberg zum Bahnhof (rote Linie). Ein durchgehendes regelmäßiges Angebot ermöglicht Fahrten von morgens bis abends sowie am Wochenende. Mehr Haltestellen sorgen für kürzere Wege und eine flächendeckende Bedienung. Neu sind auch die direkten Anfahrten der Wohngebiete am Wartenberg und am Weidengrund. Von dort kann beispielsweise zum Markt, zum Bahnhof und anschließend weiter in alle Richtungen gefahren werden.
Tony Tietz (Projektsteuerer beim MDV), Sven Schrade (Bürgermeister von Schmölln) und Tatjana Bonert (Geschäftsführerin der THÜSAC) beim Einrichten der neuen Haltestelle Friedrich-Naumann-Straße. Foto v.l.n.r.: Tony Tietz (Projektsteuerer beim MDV), Sven Schrade (Bürgermeister von Schmölln) und Tatjana Bonert (Geschäftsführerin der THÜSAC) beim Einrichten der neuen Haltestelle Friedrich-Naumann-Straße. Auch das Wohngebiet an der Friedrich-Naumann-Straße wird auf kürzeren Wegen angebunden, so dass zwei Ärzte und eine Einkaufsmöglichkeit bequem erreicht werden können. Der Anschluss zum Zug und zum regionalen Busverkehr ist ebenso durch die beiden neuen Linien gewährleistet.

Der Auftakt des neuen Stadtverkehrs wird am Freitag, den 7. Dezember um 16 Uhr, auf dem Schmöllner Markt gefeiert, kurz vor Eröffnung des Weihnachtsmarktes.
Die neuen Stadtbuslinien H und F bekommen auch einen Namen. Dafür beteiligten sich die Schüler der 4. Klassen der Grundschule Schmölln an einem Namenswettbewerb. Wer die besten Ideen und den kreativsten Namensvorschlag hatte, wird am Nachmittag des 7. Dezembers auf dem Schmöllner Markt verraten. Die Auflösung hierzu erfolgt in einem feierlichen Moment mit der Enthüllung der neuen StadtBus-Beklebung. Die neuen StadtBuslinien H und F verkehren von diesem Moment an offiziell.

im Auftrag
Jana Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Aufruf zur Konzepteinreichung „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“
Was brauchen Familien, um im Altenburger Land gut leben zu können?
Etappe der „Lotto Thüringen Ladies Tour“ führt 2019 erneut durchs Altenburger Land
Neuer QuiK-Kurs im Altenburger Land gestartet
Jetzt für freie Kurse anmelden
Bildender Künstler Herman de Vries erhält Gerhard-Altenbourg-Preis 2019
Vier weitere kinderfreundliche Häuser im Altenburger Land geehrt
Weihnachtsbasar im Landratsamt
Staatssekretär überbringt Fördermittelbescheid
Azubis im Landratsamt spenden Erlös aus Kuchenbasar an Verein Jugendcafé Altenburg