Natura 2000-Station „Osterland“ sucht Mitarbeiter/in

[10.01.2019]

In der Natura 2000-Station „Osterland" in Grünberg (Thü) ist ab dem 01.03.2019 im Rahmen einer Mutterschutz-und Elternzeitvertretung eine Stelle als Natura 2000 - Mitarbeiter/in zu besetzen.

Die Aufgabe der Natura 2000-Station ist die Erhaltung und Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustands von FFH-Lebensraumtypen gemäß Anhang I und Arten gemäß Anhang II und IV der FFH-Richtlinie und Vogelarten gemäß Anhang I und Artikel 4, Absatz 2 der Vogelschutzrichtlinie vorrangig in den Natura 2000-Gebieten.

Zur Umsetzung dieser Ziele soll ein Netzwerk mit allen Naturschutzakteuren im Tätigkeitsbereich der Natura
2000-Station aufgebaut werden. Auf der Basis von jährlichen Arbeitsplänen erfolgt die Entwicklung und Umsetzung von Projekten. Dabei konzentriert sich die Arbeit im kleinen Team der Station auf die Landkreise Altenburger Land und Greiz sowie die Kreisfreie Stadt Gera.

Diese Aufgaben warten auf Sie:
- Mitwirkung und Umsetzung an der Entwicklung von Projekten zum Management der Natura 2000-Gebiete und Arten
- Fördermittelakquise zur Umsetzung von Naturschutzprojekten
- Beratung von Landnutzern zum Einsatz von Agrarumweltmaßnahmen für eine naturschutzgerechte Bewirtschaftung
- Austausch mit den zuständigen Fachbehörden, ehrenamtlichen Naturschutzverbänden und betroffenen Landnutzern
- Umsetzung von FFH-Managementplänen
- Öffentlichkeitsarbeit für die Natura 2000-Station „Osterland“

Sie bringen folgendes Profil mit:
- Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Ökologie, Biologie, Landschaftspflege, Landschaftsplanung o. ä.
- Kenntnisse der naturschutzrelevanten Förderprogramme in Thüringen sind wünschenswert.
- Sie besitzen grundlegende Erfahrungen in den Bereichen Landschaftspflege, Natura 2000 und Naturschutz.
- Sie haben Erfahrung mit der Durchführung von Naturschutzprojekten.
- Sie haben einen guten mündlichen und schriftlichen Kommunikationsstil, und große soziale Kompetenz sowie Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
- Sie sind flexibel, arbeiten strukturiert und wickeln Prozesse selbständig und korrekt ab.
- Sie haben grundlegende, regionale Ortskenntnisse im „Osterländer Raum“ (Landkreis Greiz und Altenburger Land/Kreisfreie Stadt Gera)
- Sie sind sicher im Umgang mit einschlägiger Bürosoftware. Die Fähigkeit zu einem anwendungsorientierten Umgang mit QGIS/ArcGIS ist wünschenswert.
- Sie sind engagiert, besitzen Einsatzwillen und sind interessiert an einer selbständigen, teamorientierten und verantwortungsvollen Arbeit.

Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, einen privaten PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen

Wir bieten Ihnen eine flexible Teilzeitbeschäftigung mit 20 h/Woche. Die Stelle ist zunächst auf 12 Monate befristet.Die Stundenzahl kann ggf. durch Projektstellen aufgestockt werden. Im Anschluss kann eine Weiterbeschäftigung im Rahmen von Projekten möglich sein.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail oder Post bis zum 31.01.2019 an:

Landschaftspflegeverband Altenburger Land e. V.
Talstraße 56 a
04639 Ponitz/OT Grünberg
E-Mail:Lpv-altenburgerlandev@web.de

Schriftliche Bewerbungen können nur zurückgeschickt werden, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Aufgrund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)weisen wir darauf hin, dass Ihre personenbezogenen Daten nur an die mit einer evtl. Einstellung befassten Stellen und Personen weitergegeben werden. Nach Abschluss des Einstellungsverfahrens werden wir nicht mehr benötigte Unterlagen vernichten bzw. elektronisch zugesandte Bewerbungen löschen.

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landschaftspflegeverband Altenburger Land e.V.
Talstraße 56 a
04639 Ponitz/OT Grünberg
E-Mail:Lpv-altenburgerlandev@web.de
Weitere News...
Bestellung von Medikamenten zur Bekämpfung der Varroose
Der gutscheinfinanzierte AdA-Kurs für Klein- und Kleinstunternehmer
Recyclingzentrum vorübergehend wegen Baumaßnahmen geschlossen
Wirtschaftstag 2019 in Neukieritzsch
Frühjahrswanderung heimischer Amphibien hat begonnen
Strukturwandel und Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier
Tief- und Straßenbauarbeiten auf der Kreisstraße in Posterstein
Erstes Unternehmerfrühstück im Gewerbegebiet Beerwalde/Löbichau
Verdienstvolle Frauen erhielten Ehrenurkunde des Landrates
Trio aus dem Altenburger Friedrichgymnasium gewinnt Jugend-Forscht-Preis des Landrates