Termine zu GFAW-Beratertagen in Altenburg bis Juni 2019

[04.03.2019]

Altenburg. Bis Juni 2019 bietet die GFWA in Altenburg an jedem zweiten Mittwoch im Monat zwischen 9 und 12 Uhr Beratungstermine an.
Termine: 13. März / 10. April / 8. Mai / 12 Juni
Ort: Landratsamt Altenburger Land, FD Wirtschaft und Kultur, Lindenaustraße 9, 04600 Altenburg
Ansprechpartner: Elke Große,
Telefon: 03 44 7 – 58 62 78 / elke.grosse@altenburgerland.de

Individuelle Termine für Einzelberatungen, der GFAW, Thüringer Aufbaubank und ThEx Enterprise sind nach Anmeldung möglich.
GFAW zu ESF-Förderprogrammen insbesondere aus den Bereichen Arbeit, Unternehmertum, Beratung und Weiterbildung z.B.: Weiterbildungsscheck, Existenzgründerpass und Intensivberatungen für Gründer und KMU sowie zu Thüringer Förderprogrammen (z. B.: ÖGB); Ausfüllhinweise zu Formularen, Unterstützung bei Verwendungsnachweisen und Vermittlung von Ansprechpartnern
Thüringer Aufbaubank nach Bedarf (Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln in Unternehmen sowie privater Wohnungsbau u. w.)
ThEx Enterprise (Gründerbetreuung von der Konzepterstellung bis zur Umsetzung und Begleitung)

im Auftrag

Luise Ehrhardt
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
FD Wirtschaft und Kultur
Wolfram Schlegel
Telefon: 03447 586-278

E-Mail:wirtschaftsfoerderung@altenburgerland.de
Weitere News...
Bestellung von Medikamenten zur Bekämpfung der Varroose
Der gutscheinfinanzierte AdA-Kurs für Klein- und Kleinstunternehmer
Recyclingzentrum vorübergehend wegen Baumaßnahmen geschlossen
Wirtschaftstag 2019 in Neukieritzsch
Frühjahrswanderung heimischer Amphibien hat begonnen
Strukturwandel und Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier
Tief- und Straßenbauarbeiten auf der Kreisstraße in Posterstein
Erstes Unternehmerfrühstück im Gewerbegebiet Beerwalde/Löbichau
Verdienstvolle Frauen erhielten Ehrenurkunde des Landrates
Trio aus dem Altenburger Friedrichgymnasium gewinnt Jugend-Forscht-Preis des Landrates