Jubiläumskonzert „Musik kennt keine Grenzen“

[25.10.2019]

Schmölln. Der Förderverein Musikschule Schmölln e. V. feiert 2019 sein 25-jähriges Bestehen. Da es den Förderverein und seine wertvolle Arbeit für die örtliche Musikschule wohl kaum ohne den Mauerfall vor 30 Jahren gäbe, sollen diese beiden Jubiläen musikalisch miteinander verbunden werden. Daher lädt das Orchester „Da Capo“ gemeinsam mit dem Förderverein zum großen Jubiläumskonzert unter dem Motto „Musik kennt keine Grenzen“ am Samstag, dem 2. November 2019 in die Ostthüringenhalle Schmölln ein. Beginn ist 16 Uhr, Einlass bereits ab 15 Uhr. Die Zuschauer erwartet ein bunter Melodienreigen mit Einzeltiteln und Medleys von Klassik über Musical und Schlager bis zu Rock und Pop mit der einen oder anderen Überraschung. Der Chor der Regelschule Schmölln wirkt ebenfalls beim Konzert mit, Schmöllner Gymnasiasten der 12. Klassen sorgen mit einem Imbiss- und Getränkeangebot vor dem Konzert und in der Pause für das leibliche Wohl. Ihr Kommen zugesagt haben außerdem Musiker der Musikschule „Gutmann“ aus Schmöllns Partnerstadt Mühlacker.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Lassen Sie sich also verzaubern von Melodien für alle Generationen, denn „Musik kennt keine Grenzen!“.

Orchester „Da Capo“ Schmölln

↑ nach oben

Links
Musikschule Altenburger Land
Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-273
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Bürgerbeteiligung zum Strukturwandel
Beschwerdemanagement im Landratsamt zu Windenergieanlagen in der Gemarkung Drogen/Steinsdorf
Aufruf zum 23. Literaturwettbewerb der Schulen des Altenburger Landes
Erfolgreicher Ausbildungsabschluss
Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Altenburg
Dietzel GmbH ist TOP-Ausbildungsunternehmen im Altenburger Land
Erfolgreiche Musikschüler durch Landrat geehrt
Recyclinghof Lucka einen Tag geschlossen
GFAW-Beratertage für Gründer, Unternehmen, Vereine und Interessierte
„all all all“ – Ausstellung des Gehard-Altenbourg-Preisträgers 2019 im Lindenau-Museum