Von Altenburg nach Perugia

In der Galleria Nazionale dell’Umbria sind derzeit drei Werke Taddeo di Bartolos aus der bedeutenden Sammlung des Lindenau-Museums Altenburg zu sehen.

Für die Ausstellung „Taddeo di Bartolo: Maestro itinerante del polittico“ sind im Augenblick drei Werke des italienischen Künstlers Taddeo di Bartolo aus der Sammlung des Lindenau-Museums in der Galleria Nazionale dell´Umbria (Nationalgalerie Umbriens) zu sehen.

Die Galleria Nazionale dell´Umbria befindet sich im Palazzo dei Priori in Perugia. Die größte Stadt Umbriens ist für ihre historische Altstadt bekannt, die heute Standort vieler Museen und Kulturdenkmäler ist. Die Sammlung der Galleria Nazionale umfasst einen bedeutenden Bestand umbrischer Kunstwerke, deren Entstehungszeitraum sich vom 13. bis zum 19. Jahrhundert erstreckt. Ein besonderer Fokus der Sammlung liegt auf der Kunst des Spätmittelalters und der Renaissance.

Di Bartolo war zur Zeit des ausgehenden Mittelalters ein erfolgreicher und gefragter Maler in den Kunstzentren Mittelitaliens, vor allem in der Toskana und in Umbrien. Das wohl bedeutendste der drei aus Altenburg geliehenen Werke ist die Madonna dell´Umiltà (um 1405). Mit ihrer Darstellung hat er einen für seine Zeit neuartigen Madonnentypus aufgegriffen, der die Muttergottes auf den Boden sitzend zeigt. Mit der sogenannten Demutsmadonna grenzt er sich von früheren Formen ab, die die Madonna oft auf einem Thron gezeigt haben – daher auch der Name Madonna dell´Umiltà (von lat. „humilitas“, Demut). Bei dem Werk di Bartolos handelt es sich wahrscheinlich um die Mitteltafel eines Altarwerkes.

Vermittelt vom Archäologen Emil Braun erwarb Bernhard August von Lindenau im Jahre 1844 die drei Malereien des italienischen Künstlers aus der Sammlung von Ranieri Grassi. Mit der Madonna dell´Umiltà, der Anbetung der Heiligen Drei Könige (um 1404) sowie dem Segnenden Christus (1400-1405) gelang es ihm, drei Gemälde des Künstlers für das Lindenau-Museum zu sichern, die einen fundierten Einblick in das künstlerische Wirken di Bartolos ermöglichen.

Im Rahmen der Werkschau „Taddeo di Bartolo: Maestro itinerante del polittico“ werden nun rund 100 Werke des sienesischen Künstlers aus verschiedenen Sammlungen italienischer und europäischer Museen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Besucherinnen und Besucher der Galleria Nazionale dell`Umbria haben noch bis zum 7. Juni diesen Jahres Gelegenheit, einen Blick in die eindrucksvolle Werkschau – der ersten Einzelausstellung zu diesem Maler überhaupt – zu werfen.

(©Lindenau-Museum Altenburg)

Fakten
Datum Beginn: 09.03.2020
Datum Ende: 07.06.2020
Veranstalter: Lindenau-Museum Altenburg
Gabelentzstraße 5
04600 Altenburg

↑ nach oben

Juni 2020
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Weitere Termine vom Tage
200 Jahre Sammlungsgeschichte Dauerausstellung
Altenburger Rattenkönig Dauerausstellung
Japanische Riesenkrabbe Dauerausstellung
Historische Vogelsammlung Dauerausstellung
Außergewöhnliches Dauerausstellung