Wohnungsbauförderungsprogramme der Thüringer Aufbaubank für 2020

[16.06.2020]

Fürs Bauen, Kaufen oder Modernisieren gibt es bis 31. Dezember geschenktes Geld vom Staat

Altenburg. Ob bauen, kaufen oder sanieren: Wer seinen Wohnraum jetzt verändern, auf Vordermann bringen oder ein Eigenheim bauen möchte und innerhalb der vorgeschriebenen Einkommensgrenzen liegt, kann wieder in den Genuss einer Wohnraumförderung der Thüringer Aufbaubank (TAB) kommen.

Die Förderprogramme im Überblick:

Der Thüringer Sanierungsbonus ist der Schlüssel für die Modernisierung von Bestandsgebäuden. Mit diesem Instrument wird der Verfall bedrohter Immobilien, aber auch die Revitalisierung von Brachflächen in den Ortslagen von Städten um Gemeinden gefördert.
Für eigengenutzten Wohnraum, insofern mindestens 50.000 Euro Modernisierungskosten anfallen und der Erwerbsstichtag nach dem 31.12.2013 liegt, dann beträgt die Grundförderung 12.000 Euro zzgl. Kinderzuschläge.

Thüringer Familienbaudarlehen – jetzt bis zu 100.000 Euro für einen Zinssatz schon ab 0,50 %
Mit diesem Darlehen wird der Eigenheimneubau bzw. Um-und Ausbau gefördert. Für den Bestandserwerb und beim Ausbau oder der Erweiterung bestehen hinsichtlich der Förderung lediglich die Einschränkung der Einhaltung der bestimmten Einkommensgrenzen. Beim Neubau und Ersterwerb werden Haushalte mit mindestens einem Kind, (Schwangerschaftsnachweis zählt), Haushalte mit mindestens 1 Person mit einem Grad der Behinderung von 50% unter Einhaltung der vorgegebenen Einkommensgrenzen gefördert. Die Darlehensbeträge betragen zwischen 10.000 und 100.000 Euro.

Förderung der Modernisierung und Instandsetzung von Eigenheimen und eigengenutzten Eigentumswohnungen
Thüringer Modernisierungsdarlehen - Zinssatz: 0,5 % bis zum Ende der Laufzeit

Gefördert werden Modernisierungskosten im eigen- bzw. familiär genutztem Wohnraum bis zu zwei Wohneinheiten. Das Baudarlehen beträgt 85 Prozent der förderfähigen Kosten, mindestens 5.100 Euro, höchstens 68.000 Euro.

Fragen zu den einzelnen Förderdarlehen der Thüringer Aufbaubank für eigengenutzten Wohnraum richten Sie im Landratsamt Altenburger Land an die zuständige Bearbeiterin, Frau Bücs mit Sitz in Altenburg, Lindenaustr. 10, Tel.: 03447 586-789. Die Antragstellung erfolgt ebenfalls über das Landratsamt Altenburger Land. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.

Frau Bücs
Wohnungsbauförderung

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Wohnungsbauförderung: Frau Bücs
Telefon: 03447 586-789
Sitz in Altenburg,
Lindenaustr. 10
E-Mail
Weitere News...
Straße nach Pahna wird erneuert
Die Abfallwirtschaft des Altenburger Landes informiert
Höhepunkte für den Tag des offenen Denkmals am 13. September gesucht
Ab Montag neu geregelter Besucherverkehr im Landratsamt
Abschluss des Literaturwettbewerbs erst im nächsten Schuljahr
Gut informiert, gut verköstigt - Urlaub im Altenburger Land
Vorschläge für die Ehrung mit der „Goldenen Ehrennadel“
Halter sind verpflichtet Schafe zu scheren
Formulare zum Download auf Landkreis-Homepage
Frank Just wird neuer Leiter des Fachbereiches Soziales, Jugend und Gesundheit