Corona-Inzidenz wieder leicht gestiegen

[10.11.2020]

Altenburg. Von gestern zu heute hat das Gesundheitsamt 14 Neuinfektionen registriert. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 129,7 pro 100.000 Einwohner. Neun Personen befinden sich aktuell in stationärer Behandlung; drei von ihnen werden intensivmedizinisch betreut.

Der Nöbdenitzer Kindergarten ist entgegen unserer gestrigen Auflistung nicht von Corona betroffen. Zwar wurde ein Nöbdenitzer Kindergartenkind im Rahmen einer Kontaktnachverfolgung positiv auf das Virus getestet, doch hatte dieses Kind zum entsprechenden Zeitpunkt nicht die Einrichtung besucht.

Im Seniorenheim Rositz hat das Gesundheitsamt in den beiden Wohnbereichen, in denen es in den vergangenen ca. drei Wochen Corona-Infektionen gab (wir berichteten) Nach-Tests durchgeführt, da die Inkubationszeit 14 Tage beträgt. Im Rahmen dieser Nachtestungen hat sich bei weiteren zwei Senioren ein positiver Befund herausgestellt. Insgesamt sind im Heim demnach 18 Senioren und 6 Mitarbeiter von einer Coronainfektion betroffen.


STATISTIK:
Positiv aktiv: 297
Infizierte insgesamt: 457
Stationär: 9, davon 3 auf der ITS
Genesen: 156
Verstorben: 4



Im Auftrag
Jana Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Pressesprecherin: Jana Fuchs
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Papiermüll nur in der blauen Tonne entsorgen
Nachruf Uwe Kaphan
Erlebte Zeitgeschichte im fliegenden Salon
Corona: Weiter hohes Infektionsgeschehen
Corona: Inzidenzwert 500 überschritten
Corona: Inzidenz wieder nahe dem Wert 500
Corona: Anstieg der Inzidenz auf 459,77/ Karte mit Infektionsgeschehen nun einmal wöchentlich
Corona: Inzidenz nähert sich dem Wert 400/ Impfzentrum in Schmölln geht am Mittwoch an den Start
Corona: Neue Allgemeinverfügung des Landkreises sieht verschärfte Mobilitätsbeschränkungen vor
Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zum Schutz gegen die Geflügelpest