Aufruf für mehr Sicherheit auf den Wertstoffhöfen

[11.06.2021]

Altenburg. Tausende Bürgerinnen und Bürger nutzen jährlich das Recyclingzentrum und die fünf Recyclinghöfe im Landkreis, um zusätzlich anfallende Abfälle selbst anzuliefern.

Die Mehrheit der Besucher weiß, dass auf dem Gelände des Recyclingzentrums und der Wertstoffhöfe die Straßenverkehrs- sowie Benutzungsordnung gilt und Rauchverbot besteht. Leider müssen wir gegenwärtig feststellen, dass es zu drastischen Verstößen kommt, die sowohl die eigene Sicherheit als auch die Gesundheit der Mitmenschen gefährden.

„Daher unsere dringliche Bitte: Beachten Sie sämtliche Verhaltensregeln und folgen Sie den Anweisungen unseres Personals. Auch wenn es bei Containerwechseln zu längeren Wartezeiten kommt”, erklärt Andrea Gerth, Chefin des Dienstleistungsbetriebs. „Bitte laden Sie anschließend zügig ab.”

Ferner betont Gerth, dass die Müllfahrzeuge stets Vorrang genießen. Autofahrer werden gebeten sich deshalb so zu stellen, dass kein Fahrzeug beim Ein- und Ausfahren behindert wird. Die Straßenverkehrsverordnung gilt auch auf allen Höfen.

„Nur mit verantwortungsvollem Handeln ist ein sicherer Betrieb des Recyclingzentrums und der Wertstoffhöfe möglich”, so Gerth.

Kontakt:
Dienstleistungsbetrieb
Abfallwirtschaft/ Kreisstraßenmeisterei
Jüdengasse 7
04600 Altenburg
Tel.: 03447 8940-41 bis -43
E-Mail:awb@awb-altenburg.de



↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Preisträger des 24. Literaturwettbewerbes stehen fest
Corona: Inzidenz unverändert
„Sein und Schein” zum Tag des offenen Denkmals
Corona: Derzeit keine Ausbreitung der Delta-Variante im Altenburger Land
Corona: Bundeswehr beendet morgen ihren Einsatz im Altenburger Land
Corona: Tageszahlen heute fast unverändert
Corona: Testzentrum zieht bei laufendem Betrieb um
Corona: Infektionsgeschehen in Bildungsstätten
Wisst ihr noch, die „Esse” in Schmölln ...
Breitbandausbau: Klingelschildzählung beginnt