Kameraden für neue Aufgaben bestellt

[06.06.2021]

Vorn: die Kameraden Tino Eichhorn, Dr. Matthäus Speck und Karsten Hinkelmann. Hintere Reihe: Kreisbrandinspektor Uwe Engert, der ehrenamtliche Beigeordnete des Landkreises Marcel Greunke und der Leiter des Fachbereiches Ordnungsangelegenheiten im Landratsamt Ronny Thieme (v.l.). Vorn: die Kameraden Tino Eichhorn, Dr. Matthäus Speck und Karsten Hinkelmann. Hintere Reihe: Kreisbrandinspektor Uwe Engert, der ehrenamtliche Beigeordnete des Landkreises Marcel Greunke und der Leiter des Fachbereiches Ordnungsangelegenheiten im Landratsamt Ronny Thieme (v.l.). Altenburg. Der ehrenamtliche Beigeordnete Marcel Greunke hat kürzlich in Vertretung von Landrat Uwe Melzer drei Kameraden für Aufgaben im Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Altenburger Land bestellt.

Bestellung zum Fachberater für den Gefahrgutzug:
Dr. Matthäus Speck


Kamerad Speck ist seit 2002 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Göpfersdorf. Er hat im Rahmen der Feuerwehrausbildung Lehrgänge bis zum Zugführer absolviert. Im Jahr 2018 wurde er zum Ortsbrandmeister gewählt. Kamerad Speck ist Diplomchemiker und erhielt 2016 den akademischen Grad Doktor der Chemie. Für den Gefahrgutzug des Landkreises ist die Bestellung eines solchen Fachberaters sehr wichtig, da durch dessen besondere Fähigkeiten die Arbeit des Einsatzleiters wesentlich unterstützt wird.

Bestellung zum Fachberater für Informationstechnik:
Karsten Hinkelmann


Durch den Landkreis Altenburger Land sowie den Freistaat Thüringen wurden auf der Grundlage der Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung und der Thüringer Katastrophenschutzverordnung Einsatzleitfahrzeuge ELW 1 beschafft. In diesen Fahrzeugen sind Telekommunikationseinrichtungen sowie Computertechnik verbaut. Um diese Technik verwenden zu können ist es erforderlich, regelmäßige Wartungsarbeiten, Updates und so weiter für die mobilen Endgeräte wie PC, Drucker, Telefonanlagen, digitale und analoge Funktechnik und Navigationsgeräte durchzuführen. Kamerad Karsten Hinkelmann arbeitet hauptberuflich bei der Berufsfeuerwehr Altenburg und ist dort unter anderem für die Funktechnik und Informationstechnik zuständig. Er hat sich bereit erklärt, diese wichtige Tätigkeit ehrenamtlich für den Landkreis als Fachberater IT zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Führungsfahrzeuge durchzuführen.

Bestellung zum Zugführer des Betreuungszuges:
Tino Eichhorn


Entsprechend der Thüringer Katastrophenschutzverordnung (ThürKatSVO) vom 10. November 2020 müssen die Landkreise und kreisfreien Städte Katastrophenschutzeinheiten aufstellen. Bis November 2020 wurde durch den Landkreis ein Sanitäts- und Betreuungszug vorgehalten. Mit der neuen ThürKatSVO wurde diese Einheit geteilt und ein separater Betreuungszug festgeschrieben. Kamerad Tino Eichhorn ist seit 2014 Mitglied der Johanniter Unfallhilfe und arbeitet seit Januar 2019 bei der Rettungswache der Johanniter in Schmölln. Herr Eichhorn hat sich bereit erklärt, die Funktion des ehrenamtlichen Zugführers im Betreuungszug zu übernehmen. Er ist Rettungsassistent und Gruppenführer. Die Ausbildung zum Zugführer ist bereits beim Bildungswerk Thüringen angemeldet.

Die Bestellung sollte eigentlich während des Führungskräftetreffens der Feuerwehren im Februar erfolgen, doch diese Zusammenkunft fand bedingt durch die Corona-Pandemie nicht statt.

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Corona: Bundeswehr beendet morgen ihren Einsatz im Altenburger Land
Corona: Tageszahlen heute fast unverändert
Corona: Testzentrum zieht bei laufendem Betrieb um
Corona: Infektionsgeschehen in Bildungsstätten
Wisst ihr noch, die „Esse” in Schmölln ...
Aufruf für mehr Sicherheit auf den Wertstoffhöfen
Breitbandausbau: Klingelschildzählung beginnt
Corona: Keine Neuinfektionen
US-Kunstwettbewerb: Finalisten aus dem Landkreis
Große Inventur der Alleen im Landkreis