Musikschule lädt zu Weihnachtskonzerten in Altenburg und Schmölln ein (Absage)

[11.11.2021]


Aktualisierung vom 23.11.2021
Weihnachtskonzerte im Dezember abgesagt
Die am 04.12.2021 in der Brüderkirche Altenburg und am 12.12.2021 in der Stadtkirche St. Nicolai Schmölln geplanten Weihnachtskonzerte müssen leider pandemiebedingt abgesagt werden.

„Wir bedauern, dass eine Durchführung der Konzerte aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens im Landkreis nicht mehr möglich ist und danken allen Beteiligten für ihre aufopferungsvolle Vorbereitung“, berichtet Schulleiterin Gabriele Herrmann.


weiter mit Originalnachricht vom 11.11.2021



Altenburg. Die Musikschule Altenburger Land lädt zu zwei Weihnachtskonzerten im Dezember in die Brüderkirche Altenburg und in die Stadtkirche St. Nicolai in Schmölln ein. Für die Veranstaltungen gelten die 3G-PLUS-Regelungen.

Das erste Weihnachtskonzert findet am 04.12.2021 um 17.00 Uhr (Einlass ab 16.00 Uhr) in der Brüderkirche Altenburg statt und das zweite Weihnachtskonzert in der Stadtkirche St. Nicolai Schmölln am 12.12.2021 ebenfalls um 17.00 Uhr (Einlass ab 16.00 Uhr).

„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr – natürlich vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Corona-Lage im Landkreis – Weihnachtskonzerte grundsätzlich möglich sind. Deshalb bereiten unsere Musikschülerinnen und Musikschüler gemeinsam mit unseren Lehrkräften seit geraumer Zeit voller Vorfreude weihnachtliche Programme vor. Verschiedene Ensembles und Solisten werden die Weihnachtszeit musikalisch in der Altenburger Brüderkirche und Schmöllner Stadtkirche St. Nicolai einläuten. Während des Konzerts in der Altenburger Brüderkirche wird Anne Schnabel durch das Programm führen“, berichtet Schulleiterin Gabriele Herrmann von den aktuellen Vorbereitungen. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Die Musikschule Altenburger Land freut sich jedoch über freiwillige Spenden an den Konzerttagen, die zum einen der Arbeit der Musikschule und zum anderen dem St. Elisabeth-Hospiz e.V. zugutekommen sollen.

Im Hinblick auf die aktuelle Corona-Lage im Altenburger Land gilt für die Weihnachtskonzerte die 3GPLUS-Regelung, das heißt, der Zutritt ist nur für geimpfte, genesene oder PCR-getestete Personen mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz möglich. PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein. Schnelltests sind für Kinder ab 7 Jahren erforderlich und müssen tagesaktuell sein. Geimpfte, genesene und PCR-getestete Personen zeigen ihren Nachweis am Einlass vor. Vor den Kirchen in Altenburg und Schmölln wird zusätzlich ein Testmobil von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr zur Verfügung stehen. Schnelltests für Erwachsene zur eigenen Kontrolle (falls geimpfte und genesene Personen Interesse daran haben) sind dort mit 11,90 Euro pro Stück kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche von 7-17 Jahren sind Schnelltests ausreichend und kostenfrei. Aufgrund der 3GPLUS-Regelung ist es empfehlenswert, zeitig vor Ort zu sein, da es nur begrenzte Plätze gibt und der Einlass entsprechend Zeit benötigt.

Aktuelle Informationen zu möglichen Corona-bedingten Veränderungen in den Abläufen der Veranstaltungen können auf der Webseite der Musikschule verfolgt werden unter: http://www.musikschule-altenburgerland.de

↑ nach oben

Links
Musikschule Altenburger Land
Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Corona: Testzentrum zieht um in die Music Hall
Neue Kreiselternsprecher für die Kitas gewählt
Musikschulehrung: Landrat zeichnet die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler aus
Corona: Gemeinsam Menschenleben retten - Landrat ruft zur gesamtgesellschaftlichen Kraftanstrengung auf
Abfallwirtschaftsbetrieb: Gebühren am 1. Dezember fällig/Veränderte Öffnungszeiten zum Jahreswechsel
Corona: Erneut weit über 200 Neuinfizierte
3G-Regel für Bedienstete und Besucher des Landratsamtes ab Donnerstag
Corona: Fallzahlen steigen im Altenburger Land weiter
Corona: Inzidenz heute bei 666,6
Corona: Inzidenz im Landkreis erreicht Höchstwert