Geflügelgrippe: Aufstallung bleibt bestehen

[12.01.2022]

Altenburg. In der vergangenen Woche hatte das Veterinäramt den Ausbruch der Geflügelgrippe Anfang Dezember bei einem gewerblichen Geflügelhalter in Thonhausen als erloschen erklärt, Schutzzone und die Überwachungszone um den Betrieb in Thonhausen zum 8. Januar 2022 aufgehoben. Aus aktuellem Anlass – in den zurückliegenden Tagen gab es vielfach Anfragen von Geflügelhaltern an das Veterinäramt – weist Amtstierarzt Matthias Thurau darauf hin, dass die Pflicht zur Aufstallung des Geflügels jedoch weiterhin bestehen bleibt und zwar im gesamten Landkreis Altenburger Land.

„Nach wie vor befinden wir uns in einer allgemeinen Gefährdungslage“, erklärt Matthias Thurau. „Alle vorbeugenden Biosicherheitsmaßnahmen sind von den Geflügelhaltern strikt einzuhalten, Abgabe von Geflügel in Reisegewerbe ist nach wie vor untersagt und die Tiere dürfen bis auf Weiteres nicht ins Freie.“

↑ nach oben

Kontaktdaten
Landratsamt Altenburger Land
Lindenaustraße 9
Telefon: 03447 586-0
Telefax: 03447 586-100
E-Mail:landratsamt@altenburgerland.de
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03447 586-258
Telefax: 03447 586-277
E-Mail:oeffentlichkeitsarbeit@altenburgerland.de
Weitere News...
Bisher rund 1.500 Führerscheine in fälschungssicheres Kartenformat umgetauscht
Corona: Inzidenz deutlich gesunken, aber kein Grund zur Entwarnung
Sportler des Altenburger Landes auch im Coronajahr 2021 erfolgreich
Geflügelgrippe: Keine Hinweise auf Erkrankungen bei Hausgeflügel und Wildvögeln/ Schutzzone wird ab Samstag aufgehoben
Corona: Omikron-Mutante nachweislich im Landkreis angekommen
Corona Infektionsgeschehen: Kaum Veränderungen zum Vortag
Corona: Keine Weihnachts- und Silvesterpause beim Testen
Konzepte für den Strukturwandel im Landkreis
Corona: Impfstelle Schmölln bleibt bestehen/ Heute 114 Neuinfektionen
Biosicherheitsmaßnahmen für Geflügelställe